elasto-Azubi-Tag 2018
Indoor-Funsport beim LaserTag in Fürth

 



Ein toller Tag mit allen Berufskollegen: Die Azubis der elasto form vergnügten sich in Fürth. Und der Chef lud alle ein.

Vor kurzem fand bereits zum fünften Mal der elasto Azubi-Tag statt. Dieses Mal ging es für die Azubis aus allen Lehrjahren in die LaserTagXX-Arena nach Fürth.

Bereits 2013 hat das Unternehmen aus Sulzbach-Rosenberg diesen besonderen Tag ins Leben gerufen. Das Ziel dieses Events ist es, dass sich die Azubis aus den verschiedenen Lehrjahren besser kennenlernen und sich untereinander austauschen können. Einige von ihnen sehen sich aufgrund von unterschiedlichen Standorten nur wenige Male im Jahr. Marcus Sperber, Geschäftsführer der elasto form KG und Initiator des Azubi-Tages ließ es sich natürlich nicht nehmen, selbst dabei zu sein. Diesmal war der Azubi-Tag etwas ganz besonderes, da sich die Azubis selbst aussuchen durften, was sie an diesem Tag machen wollten. Nach einem spannenden Kopf an Kopf-Rennen fiel die Entscheidung auf einen Nachmittag in der LaserTagXX-Arena mit anschließendem Pizza-Essen in Fürth.
So ging es für die 16 Auszubildenden (aus allen Lehrjahren) sowie Marcus Sperber, Markus Rösel (Betriebsleiter), Martina Bösl (Assistentin der Geschäftsleitung) und Timo Schlegl (Leiter Repro) nach Fürth zum LaserTag.
Nach einer kurzen Einweisung durch das Personal vor Ort wurden die Teilnehmer in kleine Gruppen aufgeteilt, durften ihre Sensor-Westen anlegen, und dann ging es schon in die Arena. Jeweils zwei Teams spielten immer 13 Minuten lang gegeneinander mit dem Ziel, so viele Punkte wie möglich zu sammeln. Ausgeprägte Teamarbeit, strategisches Denken und körperliche Fitness waren dabei die perfekte Kombination, um mit seinem Team das Spiel für sich zu entscheiden. 13 Minuten mögen sich kurz anhören, sind aber in der Realität eine sehr schweißtreibende Angelegenheit, wie die Teilnehmer am eigenen Leib erfahren durften. Den Auszubildenden machte der Nachmittag riesigen Spaß, da der Funfaktur, Nervenkitzel, Action und Erfolgserlebnisse nicht zu kurz kamen.
Nach den drei sportlichen Stunden wurde in der Pizzeria „Pino“ wieder ordentlich Energie getankt. Bei gutem Essen und diversen Getränken wurde noch lange über den besonderen Tag resümiert. Es wurden neue Freundschaften geschlossen und vertieft und der Tag klang in einer lockeren und entspannten Atmosphäre aus.
Auf die Frage „Warum solch eine Azubi-Tag bei elasto so wichtig ist und ob diese Tradition auch weiterhin Bestand haben wird “, antwortete der zweifache Familienvater und Geschäftsmann Marcus Sperber: „Die jungen Leute haben es heute beim Berufseinstieg nicht immer leicht und nicht jeder weiß sofort, ob das der richtige Job für ihn oder sie ist. Da ist solch ein Tag in einer lockeren und entspannten Atmosphäre eine gute Gelegenheit, die neuen Kollegen besser kennenzulernen und auch einmal Dinge anzusprechen, die vielleicht noch verbessert werden können. Außerdem ist es immer wieder sehr erfrischend, sich mit der jungen Generation auszutauschen, deshalb wird der Azubi-Tag bei elasto auch in Zukunft einen sicheren Bestand in der Laufbahn der Azubis haben.“
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.