Ermittlungserfolg der Polizei Sulzbach-Rosenberg
Einbrecher auf frischer Tat festgenommen

Dieses Tatwerkzeug stellten Polizisten bei einem der 16-Jährigen sicher. Bild: Polizei
Vermischtes
Sulzbach-Rosenberg
30.01.2017
2281
0

Nach einer Vielzahl von Einbrüchen und Einbruchsversuchen im Stadtgebiet Sulzbach-Rosenberg seit Jahresbeginn konnte nun die Polizei am Freitagabend, 27. Januar, zwei 17-jährige Tatverdächtige festnehmen.

Ein aufmerksamer Anwohner verständigte am Freitag um 17.50 Uhr die Einsatzzentrale beim Polizeipräsidium Oberpfalz, dass sich soeben zwei dunkel gekleidete Personen an einem Zigarettenautomaten in der Grafmühlstraße zu schaffen gemacht hätten. Die Personen seien dann in Richtung Konrad-Mayer-Straße geflüchtet.

Bei der sofort eingeleiteten Fahndung konnten Polizeibeamte um 19 Uhr einen der flüchtigen Täter, einen 17-jährigen Sulzbach-Rosenberger, in der Rumburgstraße festnehmen. Aufgrund weiterer Ermittlungen richtete sich schnell der Tatverdacht gegen einen weiteren 17-jährigen Herzogstädter als Mittäter. Diesen konnten die Beamten wenige Stunden später an seinem elterlichen Wohnanwesen festnehmen. Bei ihm wurde auch das verwendete Tatwerkzeug sichergestellt.

Die an den bisherigen Einbruchsobjekten im Stadtgebiet Sulzbach-Rosenberg durchgeführten Spurensicherungsmaßnahmen kristallisierten bereits im Vorfeld einen wahrscheinlichen Zusammenhang heraus. Die beiden Täter legten schließlich ein Geständnis ab und räumten die sieben Einbrüche beziehungsweise Einbruchsversuche in die zwei Metzgereien in der Frühlingstraße und in der Fröschau, in den Kiosk am Eislaufplatz, in den Lebensmittelmarkt in der Goethestraße, in den Kindergarten an der Meierfeldstraße, in das Kino und letztlich auch den Aufbruch des Zigarettenautomaten an der Grafmühlstraße ein. Darüber hinaus gestanden die Täter noch drei Einbruchsversuche im Stadtgebiet Amberg bei einer Metzgerei im Ortsteil Gärbershof und in eine Bäckerei und ein Spielwarengeschäft in der Amberger Innenstadt.

Bei den Einbrüchen und Einbruchsversuchen in Sulzbach-Rosenberg und Amberg verursachten die Täter laut Polizeiangaben einen Gesamtsachschaden in Höhe von knapp 15.000 Euro, sie erbeuteten jedoch lediglich einen Betrag im mittleren dreistelligen Bereich. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Amberg wurden die beiden Täter nach der polizeilichen Sachbearbeitung wieder auf freien Fuß gesetzt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.