09.01.2018 - 09:01 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

FCG-Theatergruppe bringt "Hollywood in Hollerbach" auf die Bühne Große Träume im kleinen Dorf

Namen & Termine

Darsteller: Daniel Bär, Patrick Jeske, Anita Stubenvoll, Thomas Hollweck, Richard Ertl, Cornelia Häuslmann (Kemptner), David Hubmann, Regina Wolfohr, Lena Eglseer, Marlies Stubenvoll, Hans Falk.

Vorverkauf: Montag bis Freitag jeweils 12 und 18 Uhr, Gasthaus Heldrich, 09661/87570.

Aufführungen: Samstag, 24. Februar, 19 Uhr; Sonntag, 25. Februar, 14 und 19 Uhr; Freitag, 2. März, 19.30 Uhr; Sonntag, 4. März, 19 Uhr. (fnk)

Nach einem Jahr Pause hebt sich bei der Theatergruppe des FC Großalbershof im Februar wieder der Vorhang im Gasthof Heldrich am Forsthof. Das Ensemble bleibt seinem Vorsatz treu, nur Stücke von Toni Lauerer zu spielen. Die Wahl fiel auf "Hollywood in Hollerbach", das wohl noch keine Gruppe in unserer Region aufgeführt hat. Organisatorin und Spielleiterin Sibylle Rubenbauer studiert den ländlichen Dreiakter derzeit mit elf Akteuren ein.

von Anton FenkProfil

Das Stück verspricht jede Menge Situationskomik und viel Wortwitz. Im Mittelpunkt steht das gemütliche Dorf Hollerbach. Dort vertragen sich alle gut. Keiner ist neidisch auf den anderen, weil niemand "etwas Besseres" ist. Nur der Seppl, Sohn von Landwirt Sepp Dimpfl, bringt Unruhe in die Idylle. Er geht nämlich auf die Filmhochschule und will Regisseur werden. Seine Mutter Lisl ist mächtig stolz auf ihren Sohn, über den sich andere hinter vorgehaltener Hand das Maul zerreißen. Als der Seppl Wind davon bekommt, schmieden er und seine Studienkollegen einen Plan, um das Dorf und vor allem die Tratschweiber so richtig auf die Schippe zu nehmen.

Seppl behauptet, für seine Diplomarbeit einen Film über Hollerbach zu machen. Schnell erhoffen sich die Bewohner - vor allem die Damen - eine Schauspielkarriere und schleimen sich bei ihm ein. Allerdings gerät dann schon das erste Casting zur großen Lachnummer.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.