10.03.2017 - 20:00 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Gemeinden St. Johannis und St. Michael sagen Dank Nichts läuft ohne die Ehrenamtlichen

Ob in Kirche und Diakonie, in Gebäuden, Gruppen und Kreisen oder bei Finanzen, Kirchenmusik, Betreuung und Besuchsdienst: Überall sind in den evangelischen Gemeinden Rosenberg und Poppenricht ehrenamtliche Mitarbeiter tätig. Die Pfarrei lud sie jetzt zu einem Dankessen in die Gemeindehäuser ein.

Pfarrer Uwe Markert (hinten links) und Diakonin Sabrina Schmidt (rechts) dankten den langjährigen ehrenamtlichen Mitarbeitern der evangelischen Gemeinde St. Johannis in Rosenberg für ihr Engagement. Bilder: cog (2)
von Autor COGProfil

Sulzbach-Rosenberg/Poppenricht. Pfarrer Uwe Markert dankte den Verantwortlichen der Gruppen und Kreise für ihr Engagement, regelmäßig ein Programm aufzustellen, Referenten einzuladen und zuverlässig die Mitglieder zu betreuen. Auf die Rosenberger Gruppen komme in diesem Jahr eine besondere Herausforderung zu.

Wegen der Sanierung des Kindergartens und des Gemeindehauses in der Meierfeldstraße müssen sich Krabbelgruppen, Frauenkreise und Männerbund, Tanz- und Gesprächskreis, Kirchenchor, Konfirmandengruppen und Kirchenvorstand das Haus bei der Kirche am Kirchweg teilen. Dort werde gerade eine neue Heizungssteuerung geplant, die Kosten sparen und die Räume punktgenau zu den Veranstaltungen angenehm temperieren soll.

In Poppenricht bevölkern die Jugendgruppe, Gitarren- und Singkreis, Kirchenvorstand und Seniorenkreis ein Gemeindehaus. Dafür ist die Sanierung der Heizung angedacht.

Erfreut beobachtet Pfarrer Markert die Arbeit in Kinder- und Jugendgottesdiensten. Besonders in Poppenricht stellten die ehrenamtlichen Leiterinnen des Kindergottesdiensts, parallel zum Sonntagsgottesdienst, ein ansprechendes Programm auf die Beine, das gut ankomme. "Das ist ein motivierendes Beispiel für Rosenberg", stellte der Geistliche fest.

In der Verwaltung arbeite Pfarramtssekretärin Doris Weidner daran, die bisher von Hand geführten Listen für die Austräger der Gemeindebriefe in den Computer zu übertragen und zu aktualisieren. Viele Neuzugezogene waren bisher nicht erfasst und somit von Informationen aus der Pfarrei abgeschnitten.

Mit einer Bilderschau blickten Markert, Döpp und Schmidt auf 2016 zurück. Zum Abschluss ehrten sie langjährige Mitarbeiter für ihren Einsatz in Kirche und Diakonie, für Gebäude, für Gruppen und Kreise, Finanzen, Kirchenmusik, Betreuung und Besuchsdienst mit Urkunden.

Ehrungen

Seit 20 und mehr Jahren leisten in Rosenberg ehrenamtliche Arbeit: Christine Aures (20), Erika Büttner (26), Günter Eger (20), Anna Fuchs (40), Sabine Guschak (20), Johannes Handbaum (27), Elke Hirt (40), Gerhard Hirt (42), Christine Lier (25), Dorle Maul (51), Lisbeth Raith (20), Irmgard Roth (21) und Elfriede Schißlbauer (31).

In Poppenricht wurden geehrt: Anneliese Böttner (26), Wolfgang Böttner (27), Christa Eckert (27), Horst Eckert (27), Berta Himmerer (53), Günther Himmerer (53), Helmut Himmerer (31), Isolde Müller (21), Gunda Rieder (34), Günter Vogl (55) und Birgit Wojtas (38). (cog)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp