11.01.2018 - 08:04 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Gerd Geismann seit 60 Jahren im Posaunenchor Wichtiger als manche Sitzung

Sulzbach-Rosenberg. (cog) Seit 60 Jahren spielt Gerd Geismann Trompete im Posaunenchor der Christuskirche Trompete. Für diesen Dienst ehrten ihn Doreen Deyerl, die Leiterin des Posaunenchors, und Kirchenmusikdirektor Gerd Hennecke. Sie dankten sein zuverlässiges Engagement und wünschten ihm auch weiter immer den richtigen Ton.

Kirchenmusikdirektor Gerd Hennecke (links) und Posaunenchorleiterin Doreen Deyerl (vorne rechts) ehrten Gerd Geismann (hinten Mitte) für 60 Jahre Bläserdienst. Zugleich stellten sich acht Jungbläser vor. Bild: cog
von Autor COGProfil

Mit zwölf Jahren fing Geismann an, sein Instrument zu lernen, und zwar beim legendären Diakon Fries. "Er war sehr streng", erinnert sich Geismann. Weil er mit den Leistungen der Jungbläser unzufrieden gewesen sei, habe er sie bei der Einweihung der Christuskirche nicht mitspielen lassen. Den Posaunenchor nennt Geismann einen wichtigen Teil seines Lebens. Während seiner 24 Jahren als Bürgermeister von Sulzbach-Rosenberg habe er kaum einen Posaunenchor-Termin verpasst: "Oft ließ ich mich von einer Sitzung abholen, zur Probe fahren und danach wieder zu meiner Sitzung bringen."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp