04.04.2018 - 20:00 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Germania Großalbershof hat auf eine elektronische Schießanlage umgerüstet Warten auf die Zuschüsse

Die Pistolenschützen sorgen bei Germania Großalbershof für viele Erfolge. Nicht ganz so gut sieht es nach dem Einbau der elektronischen Schießanlage in der Kasse aus. Aber der Engpass dort soll bald vorüber sein.

Diese Würdenträger repräsentieren in diesem Jahr den Schützenverein Germania Großalbershof.
von Autor KRNProfil

An den Anfang der Jahreshauptversammlung bei Germania Großalbershof stellte Schützenmeister Günter Fleischmann die sportlichen Höhepunkte der vergangenen Saison: den Aufstieg der 1. Luftpistolen-Mannschaft in die Bayernliga und die Teilnahme von drei Schützen an der deutschen Meisterschaft. Die Jugendlichen Linda Ehbauer und Andreas Schneider behaupteten sich dort im guten Mittelfeld, Jürgen Weiß erreichte in seiner Klasse mit der Luftpistole den vierten Platz.

Revisor zuversichtlich

Kassiererin Inge Karnik meldete ein Minus, da die Germania noch auf die genehmigten Fördergelder für die neue elektronische Schießanlage warten müsse. Revisor Georg Luber war sicher, dass sich die Kasse dank zugesagter Spenden und nach Eingang der Zuschüsse erholen werde.

Schießleiter Matthias Schmidt informierte über die Ergebnisse der Schützenklasse auf Gau- und Landesebene. Bei der Gaumeisterschaft holte die Germania sechs erste und zwei zweite Plätze, bei der Landesmeisterschaft drei erste Plätze. Alle diese Erfolge gehen auf das Konto der Luftpistolen-Schützen. Im Rundenwettkampf schießt der Verein mit drei Luftpistolen- und einer Luftgewehr-Mannschaft in Bayernliga, Bezirksliga und B-Klasse.

Jugendleiter Karl Kühlthau betreut derzeit sieben Nachwuchsschützen, die wie in den vergangenen Jahren im Gau vorne mitmischten. Im Rundenwettkampf nehmen sie auf Luftgewehr und Luftpistole die ersten Plätze ein. Bei der Gaumeisterschaft gab es vier erste Plätze. Die Landkreismeisterschaft verließ Andreas Schneider als Sieger. Diese Leistung toppte er später noch mit dem bayerischen Meistertitel. Gleiches gelang auch Maria Wopperer; einen zweiten Rang bei der Landesmeisterschaft belegte Linda Ehbauer. Die jungen Schützen traten auch beim TIRO-Cup, beim Jugendranglistenturnier und beim Gaujugend-Cup an.

Professionelle Internetseite

Die Geselligkeit kam nicht zu kurz. Sehr gut besucht waren der Preisschafkopf und die Schützenkirwa. Befreundete Verbände und Vereine nutzten das Schützenheim für interne Vergleichswettkämpfe.

Im Punkt Wünsche und Anträge erläuterte der Schießleiter die Vorteile einer professionellen Internetseite. Er beantragte, dass der Internetauftritt der Germania bei einem Web-Provider gehostet und eine entsprechende Domain beantragt wird, was die Mitglieder genehmigten.

Germania Großalbershof

Ehrungen

25 Jahre Mitgliedschaft im Oberpfälzer /Deutschen Schützenbund und/oder im Verein: Jürgen Weiß, Hans Falk, Irmgard Roth, Werner Schmidt, Günter Troidl, Christian Stein

40 Jahre: Monika Ziegeler

50 Jahre: Franz Beyerlein

Silberne und golden Ehrennadeln: Evi Fleischmann, Simone Schmidt, Andreas Schneider, Stefan Wolf, Matthias Schmidt, Hermann Wopperer, Martin Wopperer

Verdienstauszeichnung Nr. 5: Hans Roth

Königsschießen

Schützenkönig: Martin Wopperer Ritter: Hans Roth, Jürgen Weiß

Schützenliesl: Doris Käsewieter Zofen: Anja Roth, Lore Friedl

Jugendkönigin: Maria Wopperer Jugendritter: Denise Fleischmann Theresa Wopperer

Aufgelegt-König: Hans Dittrich

Vereinsmeisterschaften

Jugend

LG Schüler: Theresa Wopperer

LP Jugend: Hanna Wopperer

LP Junioren II: Linda Ehbauer

LP Junioren I: Leopold Schmalzl

Schützenklasse

LG: Roland Fleischmann

LP I: Anja Roth

LP II: Stefan Ehbauer

LP III: Alexander Schmalzl

LP IV: Karl Kühlthau

LP SH1/AB1: Jürgen Weiß

LP aufgelegt

Senioren II: Anton Kredler

Senioren III: Wolfgang Ehbauer

Senioren V: Karl Kühlthau . (krn)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.