02.04.2018 - 20:00 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Geschmückter Brunnen zieht zahlreiche Besucher an Oster-Arbeit für die ganze Region

Schon drei Wochen vor Ostern fahren viele Bürger ganz aufmerksam am Mutter-Kind-Brunnen vorbei. Haben sie schon angefangen? Ja, das Zelt steht! Der Aufbau des Zelts bedeutet für den Arbeiterkameradschaftsverein den Beginn der heißen Phase. Am Wochenende ging es dann entsprechend rund am Osterbrunnen.

Osterhase Alfons Wanninger und Vorsitzende Maria Schütz freuten sich mit den Kindern über die reichlich gefüllten Osternester.
von Brigitte WeiglProfil

Die Vorbereitungen sind schon gewaltig: Im Zelt sind viele Mitglieder damit beschäftigt, Girlanden und Kränze aus Grünzeug zu binden, die Elektronik zu verlegen, alles für den Kaffee- und Kuchenverkauf und den Getränkeausschank herzurichten. Ein Toiletten-Wagen wird benötigt, ein Stand zum Steak- und Bratwurstbraten aufgestellt. 50 bis 60 Mann (und Frau) haben da gut zu tun.

Anschließend richten sie das Gelände um den Brunnen her und schmücken es mit den Girlanden. Auf den großen Osterhasen mit seinem Wagen und die Figurengruppe in der Mitte wird dabei besonders viel Wert gelegt - dienen sie doch vielen Besuchern als beliebtes Fotomotiv. Heuer sind es zwischen sechs- und siebentausend Eier, die schon von weitem die Besucher anlocken.

Doch um diese auch so präsentieren zu können, ist der Aufwand groß. Die echten Hühner-, Gänse- und Straußeneier müssen zunächst vorgehärtet werden, zwei- bis dreimal grundiert, mit Acrylfarben bemalt und anschließend noch lackiert. Nur an den Gestellen hängen Plastikeier, da sie sich dort ständig bewegen und zu sehr Wind und Wetter ausgesetzt sind.

Arbeit das ganze Jahr

Richtige Spezialistinnen für das Bemalen sind Rita Götz, Monika Lorenz, Rita Seitz, Elisabeth Gottfried, Elisabeth Pilhofer und Waltraud Barnutz. Sie erledigen diese Arbeit, die ja für sie eigentlich ein Hobby ist und mit viel Liebe ausgeführt wird, während des ganzen Jahres. Die Motive sind sehr vielseitig gewählt, neben Bildern aus dem Leben Jesu gibt es viele christliche und österliche Symbole, Blumen und Frühlingsmotive, und auch die Märchenwelt kommt nicht zu kurz. Einige der Eier sowie Osterschmuckgebinde und gebastelte Osterhasen aus Holz werden im Verkaufsstand zum Mitnehmen angeboten.

Obwohl es mit dem Eintrag ins Guiness-Buch der Rekorde aus rechtlichen Gründen damals nicht geklappt hat, ist der Sulzbacher Osterbrunnen weithin bekannt. Jedes Jahr kommen viele Busse vorbei auf ihrer Besichtigungstour zu den verschiedenen Osterbrunnen, im vorigen Jahr sogar aus München, Augsburg und Italien.

Noch bis 25. April

Auch heuer haben sich schon wieder einige angemeldet, deshalb bleibt der Brunnen bis zum 25. April geschmückt. Sogar die Stadt profitiert von diesen Besuchern, denn sie kehren gerne in die hiesigen Gaststätten ein zum Essen oder Kaffeetrinken. Wie in den vergangenen Jahren sollten auch heuer wieder für die Kinder Osternester versteckt werden. Leider musste dies wegen des schlechten Wetters ins Zelt verlegt werden. Aber die Kinder hatten damit keine Probleme, freuten sich über ihre reichlich gefüllten Nester und bedankten sich dafür beim echten Osterhasen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.