15.03.2018 - 16:14 Uhr
Sulzbach-Rosenberg

Initiative MEINE lädt ein zum runden Tisch mit Kindergärten und sozialen Einrichtungen Unbürokratisch helfen beim Nachbarn

Sich um bedürftige Menschen in unserer Stadt zu kümmern, das hat sich vor fast zehn Jahren die Initiative MEINE e.V. zur Aufgabe gemacht. Daran erinnerte Vorsitzender Manfred Lilla im Café Schmidt am Loderhof.

In großer Runde diskutierte die Initiative über Hilfsmöglichkeiten bei verschiedenen Einrichtungen. Bild: Gebhardt
von Joachim Gebhardt Kontakt Profil

Die Sorgen und Nöte der Mitbürger zu erkennen sei nicht immer ganz einfach. "Zum einen gibt es die Scham über die Notlage der Betroffenen, zum anderen stehen datenschutzrechtliche Vorgaben unserer Sozialämter oder sozialen Stellen einer Weitergabe von Daten der Betroffenen im Wege."

Aus diesem Grund hatte MEINE" die Leiterinnen der Kindergärten der Stadt sowie Petra Rumpler, Vertrauenslehrerin an der Krötenseeschule, Julia Möbus von SkF (Sozialdienst katholischer Frauen ), Nina Halbeck und Michael Hartinger von SKTO (Sozialkompetenz Träger Oberpfalz) sowie auch Tanja Schmid-Müller, AD(H)S-Beratungszentrum und Reittherapeutin in Kümmersbuch zum Gedankenaustausch eingeladen.

Bei einem äußerst informativen Gespräch, dass sich bis in den Abend hinein hinzog, wurde versucht, die Schnittstellen zwischen privaten Hilfsorganisationen wie MEINE und den sozialen Einrichtungen unseres Staates zu finden. Das war nicht ganz einfach, dazu war das Wissen um die gesetzlichen Vorgaben notwendig. "Wir als MEINE", so Lilla, "sehen es als unsere Aufgabe, dort, wo staatliche Stellen und Behörden an die gesetzlichen Grenzen ihrer Hilfsmöglichkeiten stoßen, schnell und unbürokratisch zu helfen. Dabei steht natürlich auch bei uns Diskretion im Umgang von Daten oder Namen im Vordergrund."

Alle Beteiligten waren sich über den Wert der erfolgreich ausgetauschten Informationen einig. Man denkt über eine Wiederholung der Gesprächsrunde im Spätherbst oder nächsten Jahr nach.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp