Jahreshauptversammlung Haus- und Grundstücksbesitzer Sulzbach-Rosenberg
Hausbesitzer haftet unbegrenzt

Die neue Vorstandschaft des Haus- und Grundbesitzervereins Sulzbach-Rosenberg. von links: Hans-Werner Philhofer (Beisitzer), Hans Dotzler (Kassier), Reinhold Birner (Schriftführer), Günther Zagel (Beisitzer), Bianca Sommer (Beistitzer), Lothar Köstler (1.Vorstand), Werner Hedrich (Beisitzer) undAndreas taubmann (2.Vorstand). Bild: fnk
 
Die neue Führungsspitze des Haus- und Grundbesitzervereins Sulzbach-Rosenberg bilden (von links) Hans-Werner Philhofer (Beisitzer), Hans Dotzler (Kassier), Reinhold Birner (Schriftführer), Günther Zagel (Beisitzer), Bianca Sommer (Beisitzerin), Lothar Köstler (Vorsitzender), Werner Hedrich (Beisitzer) und Andreas Taubmann (2. Vorsitzender). Bild: fnk

Fachvorträge und eine Wahl standen beim Haus- und Grundbesitzerverein Sulzbach-Rosenberg und Umgebung auf der Tagesordnung seiner Mitgliederversammlung. Der Vorsitzende bekam einen neuen Vize zur Seite.

Zunächst gab Vorsitzender Lothar Köstler einen Überblick über die Arbeit und das Leistungsspektrum des Vereins. "Für den jährlichen Mitgliedsbeitrag von 30 Euro erhalten die Mitglieder kostenlose, grundlegende Beratung durch Rechtsanwalt Taubmann, Architekten Werner Hedrich oder durch mich als Steuerberater. Zusätzlich sind für geringe Gebühren Formulare und Verträge wie Muster von Hausordnungen oder Mietverträgen erhältlich", erläuterte Köstler. Auch finanziell sei der Verein sehr gut aufgestellt, wie Kassier Hans Dotzler darzulegen wusste.

Im ersten Fachvortrag des Abends ging Erich Sedlmeyr von der Hausbesitzerversicherung auf die Haftungssituation ein. "Bei einem Schadensfall haftet der Haus- und Grundbesitzer in voller Höhe unbegrenzt." Der Fachmann riet daher neben einer Bauherrenhaftpflicht auch zu einer Privathaftpflicht, einer Gebäudeversicherung und einer Gewässerschadenversicherung.

Architekt Werner Hedrich erinnerte, dass Rauchwarnmelder seit Anfang 2016 in Neubauten Pflicht sind. In älteren Häusern muss bis Ende 2017 nachgerüstet werden. "Insgesamt sind sie nicht nur wichtig, um die rechtlichen Voraussetzungen einzuhalten. Sie retten tatsächlich Leben", betonte Hedrich eindringlich.

Das Recht auf Kündigung eines Mietvertrags behandelte Rechtsanwalt Andreas Taubmann. "Anders als Mieter dürfen Vermieter nur bei berechtigtem Interesse kündigen. Im Wesentlichen ist dies bei einer groben Pflichtverletzung des Mieters, bei der Hinderung an einer wirtschaftlichen Nutzung des Grundstücks oder bei Eigenbedarf des Vermieters gegeben." Da allerdings in Detailfragen oft Probleme auftreten können, riet Taubmann, sich individuellen Rat zu holen.

Zum Abschluss warnte Vorsitzender und Steuerberater Lothar Köstler vor Fallstricken beim Verkauf von Grundstücken oder Gebäuden. "So muss etwa darauf geachtet werden, ob sich die Immobilie im Betriebsvermögen befindet. In diesem Fall sind gegebenenfalls die Aufdeckung sogenannter stiller Reserven oder die Vorsteuerberichtigung zu beachten." Auch bei Kauf und Verkauf von mehreren Grundstücken in einem bestimmten Zeitraum lauern steuerliche Gefahren. "Wenngleich grundsätzlich aus dem Privatvermögen nach zehn Jahren steuerfrei verkauft werden kann, ist dennoch bei Kauf und Verkauf von mehr als drei Objekten innerhalb eines Zeitraums von fünf bis zehn Jahren der steuerauslösende sogenannte gewerbliche Grundstückshandel zu prüfen", rundete Köstler das breite Themenspektrum des Abends ab.

NeuwahlenHaus- und Grundbesitzerverein Sulzbach-Rosenberg

Vorsitzender: Lothar Köstler

Stellvertreter: Andreas Taubmann (neu)

Schatzmeister: Hans Dotzler

Schriftführer: Reinhold Birner

Revisor: Werner Moises

Beiräte: Werner Hedrich, Franz Kogelbauer, Werner Pilhofer, Bianca Sommer, Günter Zagel.


Anders als Mieter dürfen Vermieter nur bei berechtigtem Interesse kündigen.Rechtsanwalt Andreas Taubmann
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.