26.02.2018 - 15:41 Uhr
Sulzbach-Rosenberg

Katholischer Frauenbund Herz Jesu macht wieder mit Solidarisch bei der Brotzeit

Millionen Betroffene weltweit leiden unter Armut, Ungerechtigkeit und Menschenrechtsverletzungen. Darauf möchte die Misereor-Aktion Solibrot aufmerksam machen. Daran beteiligt sich auch heuer der Katholische Frauenbund Herz Jesu Rosenberg mit Unterstützung der Bäckerei Strobel (Pirnermühle). Sie backt wieder spezielle Brote, die am Wochenende 10./11. März vor und nach den Gottesdiensten an der Kirche Herz Jesu zum Kauf angeboten werden. Ein Brot kostet zwei Euro. Der Erlös kommt dieses Jahr Frauen in Uganda zugute. In der Region Kotido im Norden des Landes läuft seit 2003 ein Misereor-Projekt, das Alphabetisierung und Gemüseanbau verbindet. Engagierte Frauen legen Gärten an und bauen Wassertanks. Gleichzeitig lernen sie lesen, schreiben und rechnen. Dieses Wissen nutzen sie, um ihr Gemüse erfolgreich auf dem Markt zu verkaufen. Und sie erfahren dabei, dass auch ihre Kinder Bildung brauchen.

Das Leitungsteam des Katholischen Frauenbunds Herz Jesu kann bei der Aktion Solibrot wieder auf die Unterstützung der Rosenberger Bäckerei Strobel zählen. Bild: mrb
von Autor MRBProfil

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp