23.03.2018 - 20:00 Uhr
Sulzbach-Rosenberg

Keinen Auftrag erteilt Falscher Mitarbeiter in der Wohnung

Als Mitarbeiter eines Telekommunikationsunternehmens, der wegen Bauarbeiten am Netz die W-LAN-Router in den Wohnungen überprüfen müsse, stellte sich am Donnerstag gegen 16 Uhr ein bislang unbekannter Mann einer 46-jährigen Herzogstädterin vor. Nachdem sich der Unbekannte auf diese Art und Weise Zutritt zu dem Anwesen in der Bergknappenstraße verschafft hatte, kam der Wohnungsinhaberin die Situation suspekt vor. Richtigerweise verwies sie den Mann des Anwesens. Ein Rückruf bei dem genannten Telekommunikationsunternehmen bestätigte die Entsendung von Mitarbeitern zu Prüfzwecken nicht.

von Andreas Royer Kontakt Profil

Bislang konnten die Hintergründe des Geschehens nicht abschließend geklärt werden, Opfer einer Straftat ist die aufmerksame Wohnungsinhaberin nicht geworden. Dennoch warnt die örtliche Polizeiinspektion in diesem Zusammenhang nochmals vor einer bekannten Ganovenmasche, bei der Wohnungen auf diese oder ähnliche Art und Weise entweder "ausbaldowert" oder bei günstiger Gelegenheit die Arglosigkeit der Wohnungsinhaber gleich zu einem Diebstahl ausgenutzt werden soll.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.