16.03.2017 - 20:10 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Neue Halle für Gärtner Platz für das Team Jura-Grün

In Amberg errichten die Jura-Werkstätten für 15,6 Millionen Euro einen Neubau. Und auch in Rosenberg stehen die Bagger in den Startlöchern. An der Eisenhämmerstraße entsteht eine neue Halle für das Lebenshilfe-Team Jura-Grün.

Das Grundstück in der Eisenhämmerstraße in Rosenberg befand sich schon im Besitz der Jura-Werkstätten. Jetzt bekommt das Team Jura-Grün dort eine neue Heimat. Bild: Hartl
von Andrea Mußemann Kontakt Profil

Auch wenn die Baukosten von unter einer Million Euro weit bescheidender ausfallen, wird dieser Neubau sehnsüchtig von der Gruppe erwartet. Zunächst waren die Gärtner und ihre insgesamt 16 Menschen mit Behinderung, die dort mitarbeiten, auf dem jetzigen Baugelände für die neue Werkstatt untergebracht. Seit Baubeginn fanden sie ein Ausweichquartier auf einem Gelände in Sulzbach-Rosenberg ohne Unterstellmöglichkeiten oder Halle.

Eigener Bau notwendig

"Der eigenständige Bau von JuraGrün wurde notwendig, da sich die Hygiene, Bio- und Gefahrstoffvorschriften für den Garten- und Landschaftsbau in einem eigenständigen Gebäude leichter umsetzen lassen", informierte Lebenshilfe-Vorsitzender Eduard Reisinger. Da sich das Grundstück in der Eisenhämmerstraße in Rosenberg schon im Besitz der Jura-Werkstätten befand, habe sich dies für das Vorhaben gut angeboten.

Auf dem Gelände entsteht eine Halle, um Gerätschaften, Werkzeuge, Arbeitsmaschinen und Materialien für den Garten- und Landschaftsbau unterstellen zu können. Außerdem sind Technik-, Schulungs-, Aufenthalts-, Büro- und Sozialräume vorgesehen. Auf dem Gelände wird es neben einer Betriebsfläche mit Schüttgutboxen und einen Waschplatz für Fahrzeuge auch Mustergärten für Kunden geben.

Fertig bis Ende 2017

Die Fertigstellung ist bis Ende 2017 geplant. Bis auf eventuelle Asphaltierarbeiten werden die Außenanlagen wie Pflanzungen und Pflaster in Eigenregie erstellt.

Zahlen

Hallengröße: 575 m²

Sozialtrakt: 230 m²

Grundstück: circa 5000 m²

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.