16.02.2018 - 20:00 Uhr
Sulzbach-Rosenberg

Neuer Sachgebetsleiter Ausbildung bei der Bereitschaftspolizei Kriminaltango zum Wechsel

"Wir haben und wir brauchen eine exzellente Ausbildung", betont der Präsident der bayerischen Bereitschaftspolizei, Wolfgang Sommer. Er ist dabei, wenn in Sulzbach-Rosenberg ein Wechsel an der Spitze des Sachgebiets Ausbildung ansteht.

In einer festlich-fröhlichen Atmosphäre wurden der bisherige Sachgebietsleiter Ausbildung verabschiedet und sein Nachfolger ins Amt eingeführt. Von links Bereitschaftspolizeipräsident Wolfgang Sommer, Polizeihauptkommissar Thomas Lehner mit Ehefrau Andrea, Erster Polizeihauptkommissar Herbert Bürner mit Ehefrau Heidi, Leitender Polizeidirektor Josef Strobl, stellvertretender Abteilungsführer Roland Gaßner und 3. Bürgermeister Hans-Jürgen Reitzenstein. Bild: bba
von Redaktion OnetzProfil

Erster Polizeihauptkommissar Herbert Bürner geht nach fast 45 Dienstjahren in den Ruhestand. Seine Aufgaben übernimmt Polizeihauptkommissar Thomas Lehner.

Die VII. Bereitschaftspolizei-Abteilung hatte aus diesem Anlass in den kleinen Speisesaal eingeladen. Ein Akkordeon-Ensemble um Birgit Bundil verlieh der Feier den passenden musikalische Rahmen vom Kriminaltango bis zur "Tatort"-Melodie.

Leitender Polizeidirektor Josef Strobl würdigte den ausscheidenden Herbert Bürner als tatkräftigen, ideenreichen, bodenständigen und sehr menschlichen Mitarbeiter, der seine Karriere 1973 als Praktikant bei der Polizeiinspektion Hersbruck gestartet habe. 15 Jahre arbeitete er an verantwortlicher Stelle in der VII. Bereitschaftspolizei-Abteilung. Genauso lange leistet dort sein Nachfolger Thomas Lehner schon Dienst, zuletzt als stellvertretender Leiter eines ihrer Ausbildungsseminare.

"In den einzelnen Abteilungen der Bereitschaftspolizei werden großartige Leistungen gezeigt", freute sich Polizeipräsident Wolfgang Sommer. 2020 würden sich dort mehr als 4100 angehende Polizeibeamte auf den Dienst vorbereiten, sechsmal so viele wie noch vor gut zehn Jahren. Mit diesen Einstellungszahlen trete die Polizei auf einem hart umkämpften Ausbildungsmarkt in einen Wettbewerb um die besten Köpfe mit zahlreichen finanzstarken und renommierten Wirtschaftsunternehmen ein, betonte Sommer.

3. Bürgermeister Hans-Jürgen Reitzenstein betonte das gute Verhältnis zwischen Stadt Sulzbach-Rosenberg und der Bereitschaftspolizei. "Wir sind sehr dankbar für diesen Standort", betonte er. Der Vorsitzende des Personalrats, Manfred Butz, stellte die vielfältigen Kompetenzen des scheidenden und des kommenden Sachgebietsleiters heraus.

"Das Ende der missionarischen Tätigkeit in der Oberpfalz steht nun vor der Tür, und die folgende Umstellung wird nicht ganz einfach", sagte Herbert Bürner. Er verglich seine berufliche Laufbahn mit seiner Leidenschaft, dem Skifahren. Zum Glück sei es immer gelungen, sicher und unbeschadet am Ziel anzukommen. Thomas Lehner freute sich auf die neue Aufgabe, die größte bayerischen Ausbildungsabteilung mit demnächst acht Seminaren zu leiten.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp