Patrozinium in Stifterslohe
Festgottesdienst mit Pfarrer Markus Priwratzky als Höhepunkt

Pfarrer Markus Priwratzky zelebrierte den Patroziniumsgottesdienst im Dorfstadel. Links der Vorsitzende des Kapellenbauvereins Stifterslohe, Ludwig Hofmann. Bild: no

Die Gestalt von Johannes dem Täufer stand im Mittelpunkt eines Gottesdiensts, den der zuständige Illschwanger Pfarrer Markus Priwratzky im Dorfstadel der Familie Übler in Stifterslohe zelebrierte. Der Ort beging damit das Patrozinium seiner Johanneskapelle. Zum ersten Mal trat dabei die Gruppe Mixtur aus Kastl mit rhythmischen Klängen auf.

Johannes, führte Priwratzky in seiner Predigt aus, bereitete Jesus den Weg und musste sich mit Gegenströmungen auseinander setzen. Er habe sich bedingungslos in den Dienst nehmen lassen. Der Dank des Geistlichen am Schluss des Gottesdiensts galt Ludwig Hofmann für seinen unermüdlichen Einsatz für die Kapelle in Stifterslohe.

Allen Besuchern bot der Kapellenbauverein ein Mittagessen an. Die Johannisfeier lief aus Rücksicht auf die Brandgefahr ohne Feuer ab. Die Gitarrengruppe aus Poppenricht sorgte mit ihrem Leiter Günter Vogl trotzdem für einen stimmungsvollen lauen Sommerabend.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.