12.01.2018 - 11:52 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Polizei stellt 91-Jährige Nach Parkrempler auf der Flucht

Sie ist betagt, aber immer noch voller Tatendrang. Zumindest lässt die Tatsache, dass sie mit 91 Jahren und mit dem 1960 erworbenen Führerschein weiter am Steuer ihres Autos sitzt. So auch am Donnerstag, als die Seniorin zur Erledigung von Geldgeschäften von ihrem Wohnort im Landkreis nach Rosenberg gefahren war.

Polizisten hielten die 91-Jährige auf, die nach dem Parkrempler einfach weitergefahren war.
von Erich Lobenhofer Kontakt Profil

Ab 14.45 Uhr lief das Ganze nicht mehr nach Plan. Denn als die Frau ihren Opel vom Sparkassen-Parkplatz rückwärts auf die Straße rangierte, übersah sie einen fahrenden Pkw, gesteuert von einer 20-Jährigen. Die Jüngere staunte nicht schlecht, als der Wagen nicht stehenblieb, sondern in Richtung Sulzbach gelenkt wurde - quasi Unfallflucht. Die Geschädigte heftete sich ans Heck des Verursacherfahrzeugs. Aber trotz ständiger Lichtzeichen und unter Hupeneinsatz rollte der Opel vor ihr weiter. Irgendwann dann im Stadtgebiet wurde eine Streifenbesatzung des Amberger Einsatzzuges darauf aufmerksam und es gelang, die Seniorin zu stoppen. "Das Auto war rundum ramponiert", schilderte Hauptkommissar Peter Krämer, stellvertretender Inspektionsleiter in Sulzbach, das Bild, das sich den Beamten bot. Die Frau habe wohl von dem Anprall nichts mitbekommen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.