Projekttage für Berufsschüler des Fachbereichs Ernährung und Versorgung
Gespräche bei Wurst und Käse

Die beiden Projekttage in sozialen Einrichtungen waren für die Absolventen des Fachbereichs Ernährung und Versorgung, auch im Hinblick auf die mögliche berufliche Orientierung, sehr gewinnbringend. Bild: bba

Mit einem Blick hinter die Kulissen im Haus Rabenholz und im Heilpädagogischen Zentrum in Amberg schauten die Schüler des Fachbereichs Ernährung und Versorgung im Beruflichen Schulzentrum über den eigenen Tellerrand hinaus. Und das ist durchaus wörtlich zu verstehen.

Die 12. Klasse der Berufsfachschule (BFS) besuchte zunächst das Haus Rabenholz, eine Einrichtung des Sozialteams für Menschen mit psychischen Erkrankungen. Schon am Tag zuvor hatten in der Schulküche die Vorbereitungen auf diesen Projektunterricht begonnen.

Zusammen mit den Bewohnern richteten die Schüler am Vormittag ein Mittagsbüfett an. Die Angebotspalette reichte von verschiedenen Wurst- und Käseplatten oder Gemüsesticks bis zu herzhaften Muffins, einer warmen Kartoffelsuppe oder frischen Waffeln. Die beiden Gruppen arbeiteten innerhalb eines straffen Zeitplans perfekt Hand in Hand.

Die Hauswirtschafter in spe freuten sich über die herzliche Gastfreundschaft und die liebevolle Art der Bewohner. Sie gaben in den Gesprächen Einblicke in ihren Alltag, erzählten über ihre Hobbys und Freunde oder schilderten auch Krankheitsverläufe. Die jungen Leute nahmen einige Erkenntnisse mit und hofften auf ein Wiedersehen bei einem "Mittagessen 2.0 Reloaded".

Bereits seit zehn Jahren besteht eine lebendige Kooperation zwischen der Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung sowie dem Heilpädagogischen Zentrum (HPZ) in Amberg. Der Besuchstag dort begann für die Abschlussklasse mit einem Morgenkreis und dem Vaterunser in der Gebärdensprache. Dann lernten die Absolventen das Schülercafé und die Schulküche, die Schreinerei, Stoffwerkstatt und den Raum für kreative Gestaltung kennen.

Nach einem Brunch wurde eine Schulhausführung angeboten. Drei Schülerinnen des HPZ berichteten über die Nutzung der einzelnen Räume. Mit einem gemeinsamen Mittagessen endete der Besuchstag. Zum Gegenbesuch kommt es im Sommer in der BFS.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.