06.03.2018 - 20:00 Uhr
Sulzbach-Rosenberg

Regionalbischof Weiss übergibt erste Exemplare der neu übersetzten Lutherbibel In edlem Steingrau gehalten

Seit dem Reformationsjubiläum liegt sie vor: die neu übersetzte Lutherbibel 2017. Nur auf den Altären lag sie bisher noch nicht. Regionalbischof Hans-Martin Weiss übergab deshalb während einer feierlichen Andacht neue Altarbibeln an die Gemeinden des Dekanats Sulzbach-Rosenberg. "Das Wort des Evangeliums ist in erster Linie Zuspruch, nicht Aufforderung", so Weiss.

Regionalbischof Hans-Martin Weiss (rechts) überreichte die ersten neu übersetzten Lutherbibeln an Kirchenvorstände. Bild: gac
von Autor GACProfil

Man könne die Bibel in verschiedener Form auf sich wirken lassen, auch als Hörbuch. Die Beschäftigung mit der Schrift sei heute, anders als zu Luthers Zeiten, konfessionsübergreifend ein wesentlicher Aspekt des Christentums. Und die Bibel sei ein unverzichtbarer Bestandteil des Kirchenraums. Daraufhin nahmen die Kirchenvorstände von Oberviechtach bis Etzelwang nacheinander die großen, in edlem Steingrau gehaltenen Folianten, die zunächst wie eine Mauer im Altarraum aufgestapelt gewesen waren, aus der Hand des Regionalbischofs entgegen. Am Sonntag, 11. März, wird man sie auf den Altären des Dekanats bewundern können.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.