15.03.2018 - 20:10 Uhr
Sulzbach-Rosenberg

Siedlergemeinschaften tagen in Sulzbach-Rosenberg Straßenausbau und kleine Mülltonnen

Natürlich ging es auch um die Straßenausbaubeiträge (Strabs): Die Vorsitzenden der Siedlergemeinschaften Lerchenfeld, Feuerhof, Loderhof, Rosenberg, Poppenricht, Illschwang und Neukirchen trafen sich im Gasthof Zum Bartl am Feuerhof zu einer Arbeitstagung.

von Externer BeitragProfil

Christa Christ, Schatzmeisterin des Eigenheimerverbandes, informierte über aktuelle Themen, allen voran die Strabs: Ziel sei es, dass die Besitzer von Häusern und Grundstücken nicht mehr zur Straßen-Finanzierung herangezogen werden sollen. Im Oktober 2017 wurde gegen die bisherige Praxis Klage eingereicht, gleichzeitig werde gemeinsam mit den Freien Wählern ein Volksbegehren angestrebt. Eine Unterschriftensammlung dazu läuft: Sich in diese Listen einzutragen, die bei allen Siedlervereinen aufliegen, sei im Interesse jedes Eigentümers, betonte Christ - auch wenn die Politik eine Abschaffung der Beiträge verspreche.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Grundsteuer. Diese ist in ihrer jetzigen Form verfassungswidrig und muss deshalb überarbeitet werden. Die bisherigen Einheitswerte werden laut Christ wohl künftig nicht mehr gelten. Angedacht sei, Grundstücks- und Gebäudefläche einzubeziehen. Auch für unbebaute Grundstücke müsse eine andere Lösung gefunden werden.

Ein Problem in allen Ortsverbänden ist laut Christ der Mitgliederrückgang. Vielen seien die Vorteile der Mitgliedschaft (diverse Vergünstigungen) nicht bekannt. Werbeaktionen sollen darauf aufmerksam machen. Im Sinne des Umweltschutzes regte die Runde an, die 50-Liter-Mülltonnen weiter zu verbreiten. Viele Single-Haushalte oder gute Mülltrenner benötigten keine größeren Tonnen. Hier seien örtliche Geschäfte gefragt, die kleineren Tonnen in ihr Angebot aufzunehmen.

Im Blickpunkt

Einen wichtigen Hinweis für Immobilien-Eigentümer hatte die Siedler-Runde in Feuerhof: Ab 1. Juli 2019 würden keine staatlichen Hilfen bei Katastrophen mehr gewährt. Deshalb sei es unbedingt erforderlich, eine Elementarversicherung für sein Eigentum abzuschließen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.