15.02.2018 - 14:45 Uhr
Sulzbach-Rosenberg

St. Marien entscheidet über neuen Pfarrgemeinderat Wählen ab 14 Jahren

Zur Wahl des neuen Pfarrgemeinderats in St. Marien sind alle Gläubigen ab 14 Jahren am Wochenende 24./25. Februar aufgerufen. Jeder Wähler kann 14 Stimmen vergeben. Ungültig sind Stimmzettel, auf denen mehr Namen angekreuzt oder die mit handschriftlichen Zusätzen versehen wurden.

von Externer BeitragProfil

Gewählt werden kann in der Stadtpfarrkirche St. Marien am Samstag, 24. Februar, von 16 bis 18.30 Uhr und am Sonntag, 25. Februar, von 8.30 bis 11.30 Uhr; im Altenheim St. Barbara am Samstag, 24. Februar, von 15 bis 16.30 Uhr und am Sonntag, 25. Februar, von 7.45 bis 9 Uhr. Unterlagen für die Briefwahl werden bis spätestens Freitag, 23. Februar, im Pfarramt St. Marien von 8 bis 12 Uhr ausgegeben. Der Stimmzettel wird ins graue Kuvert gelegt und dieses dann verschlossen. Zusammen mit dem Briefwahlschein wird es in das weiße Kuvert gesteckt.

Die Briefwahlunterlagen müssen bis spätestens Sonntag, 25. Februar, um 11.30 Uhr im Briefkasten Pfarramt St. Marien oder in den Wahlurnen in St. Marien oder St. Barbara abgegeben werden. Bei der Zusendung mit der Post ist darauf zu achten, dass der Wahlbrief bis Samstag, 24. Februar, zugestellt werden kann.

Kandidaten für den Pfarrgemeinderat St. Marien

Tanja Bousandal , staatl. gepr. Hauswirtschafterin

Hans Falk , Maurermeister

Klaus Frieser , Bauingenieur

Holger Hermann , Informatiker

Maximilian Klose , Brau- und Malzmeister

Brigitte Kogelbauer , Bürokauffrau

Daniela Kohl , Bürokauffrau

Klaus Köstler , Sozialversicherungsangestellter

Dietmar Meier , Mesner

Ingrid Reinhardt , Angestellte

Richard Reisinger , Landrat

Norbert Rubenbauer , Qualitätssicherungsbeauftragter

Petra Schneider , Küchenhilfskraft Bereitschaftspolizei

Andreas Schober , Arzt

Hans Schötz , Rentner

Prof. Dr. Matthias Stadelmann , Historiker

Markus Stauber , Personalreferent

Susanne Wagner , Rechtsanwaltsfachangestellte

Peter Wismeth , Zahntechniker

Thomas Zellerer , Polizeiverwaltungsbeamter

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp