Stadtrat bringt Spielplatz im Waldbad auf den Weg
Zwei große Bäume

Für den Erhalt des Waldbades und die damit verbundene Zukunftsplanung diskutierte der zuständige Arbeitskreis die Neugestaltung des Spielplatzes. Der Stadtrat gab nun seinen Segen zu den Planungen. Die Anlage wird für rund 54 000 Euro erneuert. Verstärktes Augenmerk liegt dabei auf dem Sonnenschutz.

Der Entwurf sieht künftig getrennte Bereiche durch den angrenzenden Weg für ältere Kinder ab vier Jahren nordöstlich des Weges vor und einen Kleinkindbereich ab drei Jahre nahe des Matschplatzes und der Elefantenrutsche. Im Areal der älteren Kinder soll eine Kombination aus zwei höhenmäßig gestaffelten Rutschen aufgestellt werden. Sie werden im Schlagschatten der angrenzenden Bäume an die höher liegende Grünfläche angebunden.

Der südliche Bereich an der Wegkreuzung wird zur Grünfläche. Für den Kleinkindbereich sind neben dem Matschplatz ein Sandspielhaus und eine Schaukel vorgesehen. Als Schattenspender werden zusätzlich zwei Großbäume vorgeschlagen. Gegen die Stimmen der Grünen (sie wollten aus Kostengründen kleinere Bäume) entschied sich das Gremium für die Umsetzung der Maßnahme.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.