25.04.2018 - 20:00 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Tag der offenen Tür in der Berufsfachschule der Caritas In Altenpflege Traumberuf finden

Warmherzig, liebevoll und kompetent, so präsentiert sich die Caritas-Berufsfachschule für Altenpflege bei ihrem Tag der offenen Tür. Der Besucher erhält dabei einen Einblick in die Praxis, aber auch Informationen rund um den "Traumberuf Altenpflege" und Karrieremöglichkeiten.

Das Tanzen ist für Jung und Alt eine charmante Art, sich fit zu halten. Das demonstrieren Auszubildende beim Tag der offenen Tür in der Berufsfachschule für Altenpflege. Bilder: bba (2)
von Wolfgang LorenzProfil

(lz/bba) Schon seit einigen Wochen hatten sich die Schüler in der Fachklasse Altenpflege aus dem zweiten Ausbildungsjahr zusammen mit den Lehrern engagiert, um diese Veranstaltung zu einem besonderen Erlebnis werden zu lassen.

Im Erdgeschoss des Hauses zeigten die jungen Leute an Beispielen, wie es gelingen kann, die zu betreuenden Menschen zu mobilisieren. So wurden rückenschonende Griffe aufgezeigt, um einen Menschen vom Bett in den Rollstuhl und damit beispielsweise auch zu den verschiedenen Mahlzeiten zu bringen. Diese Griffe sind sowohl in der stationären wie auch in der häuslichen und ambulanten Pflege wichtig. Ebenso ist es von Bedeutung, die Patienten über die nächsten Schritte beim Transfer zu informieren.

Im Obergeschoss des Hauses konnten sich die Besucher über die verschiedenen Pflegegrade und über die Pflegebedürftigkeit im Sinne des Sozialgesetzbuches aufklären lassen. Außerdem gab es hier mit der Messung von Blutdruck, Blutzucker und Puls auch einen Einblick in die praktische Arbeit. In einem anderen Raum wurden auf dem "heißen Stuhl" Fragen zu Themenbereichen wie Berufskunde, Anatomie, Essen und Trinken oder Rechtskunde gestellt; die besten Rater bekamen Gutscheine.

Viel Anklang fanden die Tanzvorführungen, "die charmante Art für Jung und Alt, sich fit zu halten". Die Schüler zeigten mögliche Bewegungen und ausdrucksstarke Tänze. Der Tanz wirke positiv auf Geist und Seele, bringe den Körper in Schwung und habe hervorragende Nebenwirkungen wie Taktgefühl, Balance, Kommunikation, Mobilität, Selbstbewusstsein, Koordinationsfähigkeit oder Lebensfreude, hieß es. Daneben gab es in der Caféteria Essen und Getränke.

Für weitere Informationen und auch die Anmeldung für die ein- oder dreijährige Ausbildung ist jederzeit die Berufsfachschule für Altenpflege des Caritasverbands der Diözese Regensburg (09621/5 39 67) Ansprechpartner.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.