"Uneinsichtig und blöd" - Anzeige wegen Leistungsbetrugs
Kein Bargeld: 18-Jähriger bestellt Pizza für acht Mann

Symbolbild: Friso Gentsch/dpa
Vermischtes
Sulzbach-Rosenberg
29.08.2017
2578
0

Ein dummer Scherz mit ernsten Folgen: Ein 18-jähriger Schüler bestellte am Montag gegen 21.20 Uhr acht Pizzas - für sich und seine Kumpels, mit denen er sich im Stadtpark aufhielt. Das Problem: Der junge Mann hatte kein Bargeld dabei.

Eine Bekannte des 18-Jährigen versuchte noch ihn von "diesem dummen Scherz abzuhalten, aber keine Chance", informierte die Polizei. Er gab die Bestellung auf und ließ sich das Essen in den Park liefern. Als es dann aber ums Bezahlen ging, türmten die jungen Leute im Alter von 13 bis 18 Jahren. Der Lieferdienst verständigte die Polizei. Diese traf die Jugendlichen an und versuchte, zwischen den Parteien zu vermitteln.

"Das hätte bedeutet, dass der 18-Jährige die Bezahlung seiner Bestellung vornehmen sollte. Dieser jedoch schaltete auf blöd und war uneinsichtig", erklären die Beamten. Nun erwartet ihn eine Strafanzeige wegen Leistungsbetruges. "Der Pizzafahrer nahm seine zwischenzeitlich deutlich abgekühlten Waren wieder mit."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.