Sulzbach-Rosenberg
19.01.2017 - 02:00 Uhr

Ute Wild sagt „Ja, mit Gottes Hilfe“

In der Christuskirche wurde Ute Wild (Fünfte von rechts) als neue Kirchenvorsteherin ins Amt eingeführt. Nachdem Günther Haller zurückgetreten ist, wird sie für den Rest der Amtszeit bis Herbst 2018 die Geschicke der Gemeinde mit leiten. Im Hauptgottesdienst antwortete sie vor der Gemeinde auf die Verpflichtungsfrage "Ja, mit Gottes Hilfe". Stadtpfarrer Dr. Roland Kurz (Dritter von links) bat um Gottes Segen für ihre Arbeit. Dann übergab er ihr das "Praxishandbuch Kirchenvorstand" und die druckfrische Neufassung der Lutherbibel. Der Kirchenvorstand mit Vikar Stefan Fischer (hinten rechts) und Diakonin Sabrina Schmidt (ganz links) hieß Wild in seinen Reihen willkommen. Bild: cog

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.