Versammlung des Vereins für Vogelschutz und -liebhaber
Einsatz für heimische Vogelwelt

Bürgermeister Michael Göth (Dritter von links) hob den Einsatz der Vereinsmitglieder insbesondere für den Tier- und Naturschutz hervor. Bild: hfz

Erfolge sind bei den Sulzbach-Rosenberger Vogelliebhabern keine Seltenheit. Aber auch das Gesellschaftliche kommt im Verein nicht zu kurz.

Der Vorsitzende des Vereins für Vogelschutz und -liebhaber, Karlheinz Späth, freute sich über das Interesse der Mitglieder und Gäste an der Hauptversammlung.

Höhepunkt des Vereinsjahres, so Späth, war die 29. Offene Jungvogelschau und das beliebte Grundstücksfest. Er dankte den Mitgliedern für ihre Treue zum Verein und ihren Einsatz bei den verschiedensten Veranstaltungen. 15 Jahre gehören dem Verein an: Thomas Gießmann und Kevin Kohl, 25 Jahre: Hans Rösl, Hans Ertel und Gunda Ertel. Sie bekamen eine Ehrenurkunde und eine Flasche Wein überreicht.

Züchterische Leistungen

Auch die Vogelliebhaber stellten heuer wieder ihre züchterischen Leistungen unter Beweis und erhielten Anerkennung. An der Jungvogelschau hatte Willi Prößl in der Sparte Wellensittich die beste Gesamtleistung. Einen 2. Platz belegte Fritz Schmer bei den Exoten (nicht domestiziert) und Karlheinz Späth erreichte Platz 3 in der Sparte Großsittiche.

An der Oberpfalzmeisterschaft bei den Vilstaler Vogelfreunden in Kümmersbruck wurde Egon Ullrich mit einer Vierer-Kollektion Dompfaff große Art, Schauklasse 09-13, mit 374 Punkten Oberpfalzmeister und hatte zugleich die beste Kollektion der Schau.

Des Weiteren belegte er einen ersten Platz mit Einzelvogel Grünfink Schauklasse 01-08, 92 Punkte, und einen 3. Platz mit Einzelvogel Dompfaff große Art, Schauklasse 09-13, 93 Punkte.

Fritz Schmer erreichte in der Schauklasse 01-08 einen 3. Platz mit einer Vierer-Kollektion Kapuzenzeisig und 364 Punkten. Helga Ullrich hatte mit Einzelvögel Haus-Gimpel und 91, 90 und 89 Punkte.

Erminio Tabita hatte den Verein bei einer Ausstellung in Nürnberg mit einer Vierer-Kollektion Birkenzeisig und 367 Punkte erfolgreich vertreten. Mit Lob und Anerkennung bedankte sich der Vorsitzende auch bei den Gebietsbetreuern, die durch ihren Einsatz bei der Winterfütterung und Nistkastenbetreuung einen wertvollen Beitrag zum Erhalt der heimischen Vogelwelt leisten.

Bürgermeister Michael Göth lobte das Engagement des Vereins. Die Jungvogelschau und das Grundstücksfest seien Bereicherungen für die Stadt und die Bevölkerung. Er gratulierte den Geehrten, den Vogelzüchtern und dankte auch den Vogelschützern für ihre Arbeit.

Die Jahresversammlung fand ihren Ausklang mit einem gemütlichen Beisammensein und einer Verlosung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.