16.01.2018 - 20:00 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Vorlesewettbewerb: Regionalentscheid in Sulzbach-Rosenberg: Schulsieger ermitteln beste Vorleser

Wer ist der beste Vorleser des Landkreises? Beim Regionalentscheid im 59. Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels treten die Schulsieger in Sulzbach-Rosenberg gegeneinander an. Das geschieht am Freitag, 9. Februar, um 15 Uhr im Literaturarchiv (Rosenberger Straße).

von Externer BeitragProfil

Die Jury setzt sich aus Landrat Reisinger, Luise Eckert von der Stadtbibliothek, Ralf Volkert und Hannelore Dorner aus ihren jeweiligen Buchhandlungen sowie Tim Saborowski vom KJR zusammen, teilt der Kreisjugendring (KJR) mit. Die bereits ermittelten Schulsieger aus dem Landkreis lesen erneut aus Büchern vor. Dabei stehen nicht nur der Sieg und der anschließende Wettbewerb bis auf Landesebene im Fokus: Wichtig seien die Begeisterung für das Lesen, kindliches Selbstbewusstsein und Lesekompetenzen, heißt es in der KJR-Pressemitteilung zum Regionalentscheid. Alle teilnehmenden Kinder erhalten eine Urkunde und einen Buchpreis. Der Sieger darf zudem zum Bezirksentscheid fahren. Dort gilt es, sich gegen die Gewinner aus den anderen Regionalentscheiden durchzusetzen.

Bundesweit beteiligen sich am Regionalentscheid rund 7000 Schüler der sechsten Klassen. Mit etwa 600 000 Teilnehmern jährlich ist der Vorlesewettbewerb der Stiftung Börsenverein des Deutschen Buchhandels einer der größten Schülerwettbewerbe Deutschlands. Die Schirmherrschaft übernimmt der Bundespräsident. Die Etappen führen über Stadt-/Kreis-, Bezirks- und Länderebene bis zum Endpunkt des Wettbewerbs, das Bundesfinale am Mittwoch, 20. Juni, in Berlin.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.