26.01.2018 - 20:00 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Waltraud Lautenschlager neue Krankenhaus-Seelsorgerin: Patienten beistehen

Die Gemeindereferentin Waltraud Lautenschlager beteiligt sich an der Seelsorge im St.-Anna-Krankenhaus. In einem Gottesdienst führte sie der Beauftragte für die Krankenhausseelsorge im Bistum Regensburg, Pfarrer Christoph Seidl, in das neue Amt ein. Als Vertreter des Dekanats Sulzbach-Hirschau und der katholischen Pfarrgemeinde St. Marien konzelebrierte Kaplan Daniel Fenk.

Verstärkung bekommt das Seelsorge-Team im St.-Anna-Krankenhaus. Von links Pfarrvikar Stefan Fischer, Pfarrer Christoph Seidl, Krankenhaus-Vorstand Klaus Emmerich, die neu eingeführte Waltraud Lautenschlager und Kaplan Daniel Fenk, hinten Schwester Cortona. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Seit 29 Jahren steht Schwester Cortona den Patienten zur Seite. Jetzt wird dieser Dienst durch die teilzeitbeschäftigte Gemeindereferentin Waltraud Lautenschlager ergänzt. Eine weitere Klinikseelsorgerin stellt das evangelisch-lutherische Dekanat Sulzbach-Rosenberg mit Diakonin Irene Elsner.

Bei einem anschließenden Empfang mit Vertretern des Krankenhauses und der beiden Sulzbacher Kirchengemeinden wünschte Kaplan Fenk der neuen Seelsorgerin Kraft und Freude in ihrem Dienst. Lautenschlager zeigte sich von der menschlichen Atmosphäre und der warmherzigen Betreuung der Patienten im St.-Anna-Krankenhaus angetan. Vorstand Klaus Emmerich freute sich über ihren Dienstantritt. Wöchentliche Gottesdienste, Kommunionen, Krankensalbung, Beichte, Besuche und Seelsorgegespräche seien wesentliche Säulen der Krankenhausseelsorge.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.