Wundernetz dreht Video – Zwölf Akteure mit unterschiedlichster Behinderung engagieren sich
Jeder Mensch ist etwas Besonderes

Im Seidel-Saal stellten sich die Akteure nach getaner Arbeit beim Video-Dreh zum Gruppenfoto auf. Bild: cog
Vermischtes
Sulzbach-Rosenberg
03.12.2016
105
0

"Jeder Mensch ist was Besond'res, ganz egal, wie er so ist. Jeder Mensch ist was Besond'res, auch wenn er beeinträchtigt ist." Das sind die ersten Zeilen eines besonderen Liedes. Autorin und Komponistin ist die 22-jährige Franziska Lottner, die sich im Wundernetz engagiert und dafür diesen Song geschrieben hat. Das Lied war anfangs langsamer, dann hat Lottner mit ihrer Gesangslehrerin Regina Brandhuber daran gefeilt. Jetzt hat der Song richtig viel Schwung und echte Ohrwurmqualität. Die Tonaufnahmen sind fertig, natürlich sang Lottner selbst ihr Lied.

Im Seidel-Saal drehte eine bunt gemischte Mannschaft ein Video dazu. Zwölf Menschen mit unterschiedlichsten Behinderungen arbeiteten konzentriert. Die meisten standen zum ersten Mal vor der Kamera. Aber richtig professionell und trotz aller Anstrengungen an einem langen Tag folgten sie bis zum Schluss Lottners Anweisungen und gaben ihr Bestes. Sie waren der lebende Beweis für die Kernaussage von Lottners Lied, dass jeder einzelne Mensch, egal wie er ist, viele Stärken hat.

Das Drehbuch stammte aus der Feder von Ina Brunnhuber und Lisa Frey, Studentinnen der Medientechnik an der OTH Amberg-Weiden. Sie standen auch hinter der Kamera und werden mit Professor Karlheinz Müller, einem Projektpartner im Wundernetz, den Videoschnitt machen und mit Animationen ergänzen.

Wie Projektleiterin Hildegard Legat, bei der Lebenshilfe als Leiterin der offenen Behindertenarbeit tätig, berichtete, soll das Video im Februar 2017 auf Youtube veröffentlicht werden. Monika Ehrenreich, Projektassistentin beim Wundernetz, freut sich schon: "Der Song passt perfekt für unser Projekt!" Legat und Ehrenreich dankten dem Trägerverein der Historischen Druckerei Seidel, der dem Wundernetz den Raum kostenlos zur Verfügung stellte.

Multitalent Franziska Lottner ist stolz und zufrieden, dass ihr Song jetzt in die ganze Welt geht, denn: "Ich habe das Lied so gemacht, um Barrieren in den Köpfen abzubauen."

WundernetzDas Inklusionsprojekt "Gemeinsam unterwegs - das Wundernetz" unterstützt Menschen mit Behinderungen, damit sie gleichberechtigt an Bildung, Kultur und allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens teilnehmen können. Initiatorin war Hildegard Legat von der Offenen Behindertenarbeit der Lebenshilfe Amberg-Sulzbach. Die weiteren Projektpartner sind die Katholische Erwachsenenbildung, das Evangelische Bildungswerk, die Volkshochschulen der Stadt Amberg und des Landkreises Amberg-Sulzbach, Oberpfalz TV und die OTH. (cog)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.