Großer Erfolg der Schulanfängermesse
Schulranzen, Helm und Barfußlaufen

Alle sind zufrieden: die Initiatoren (von links) Kurt von Klenck neben Bürgermeister Michael Göth, Yvonne Rösel und Leila Meister mit den Gewinnerinnen der Hauptpreise. Bilder: hka (3)
Wirtschaft
Sulzbach-Rosenberg
20.02.2017
171
0

Normalerweise sind im Ausstellungsraum des Autohauses Meister chromblitzende Limousinen und sportliche Cabrios zu bewundern, werden in ruhiger Atmosphäre Beratungs- und Verkaufsgespräche geführt. Am Samstag aber war alles anders. Es war laut, heiß, voll, bunt: Es war Schulanfängermesse.

Was von pro Su-Ro vor nunmehr acht Jahren als Versuch gestartet worden war, ist mittlerweile eine erfolgreiche Veranstaltung geworden: die Schulanfängermesse, seit drei Jahren verbunden mit einem Fahrradbasar. Sulzbach-Rosenberger Einzelhändler und Dienstleister haben sich unter der Regie des Wirtschafts- und Kulturforums zusammengetan, um die Eltern der künftigen Abc-Schützen zu informieren und ihnen entsprechende Angebote zu unterbreiten. Dazu wurde auch in diesem Jahr wieder ein attraktives Rahmenprogramm erstellt mit Spielen und Tests für Kinder, mit Unterhaltungs- und Showeinlagen, mit Kaffee und Kuchen und einem Gewinnspiel.

Auch die Kindergärten An der Allee, Loderhof, St. Vitus Illschwang und der Waldkindergarten trugen mit Liedern, Musik und Spielen zum bunten Programm bei. Bereits am Vorabend der Messe konnten Räder angeliefert und von den Experten von Sport Cycling Meindl auf eventuelle Mängel untersucht werden. Der Run begann dann am Samstagmorgen, als der Verkauf von Bikes aller Art aus der Autowerkstatt einen Fahrradbasar machte. Roller, Lauf- und Trekkingräder, Mountainbikes und E-Bikes waren gefragt, natürlich auch das Zubehör wie Helme, Handschuhe und Trinkflaschen.

Party für Familien

Im Ausstellungsraum war insbesondere am Samstagnachmittag Familienparty. Die Schulanfänger in spe waren mit Eltern, Geschwistern und auch Großeltern gekommen, es war heiß, laut und bunt. Da galt es Schulranzen zu testen, Kinderschuhe zu probieren, sich an Musikinstrumenten zu versuchen, in besonderen Spielen und Büchern zu stöbern sowie Sonnen- und Korrekturbrillen aufzusetzen. Gefragt waren das Glücksrad des Kinderschutzbundes, ein Glückswürfel von Optik Klenck, das Barfußlaufen über verschiedene Materialien und die Möglichkeit, sich gratis fotografieren zu lassen. Luftballons und andere kleine Geschenke bereiteten zusätzliche Freude, und vor allem das große Gewinnspiel.

Viele der verteilten Messe-Flyer kamen mit dem richtigen Lösungswort zurück und warteten in der Glückstrommel auf Gewinner. Kurt von Klenck, der pro-Su-Ro-Vorsitzende hatte seine liebe Not mit der Begeisterung der Kinder, die alle am Rad drehen wollten. Schließlich standen vier Gewinner fest. Anna Flierl durfte sich den Scout-Schulranzen umschnallen, Emely Käfer einen von McNeill, beide gestiftet von der Firma Pilhofer. Milana Filippi gewann einen Fahrradhelm von Sport Cycling Meindl und Sophie Weißlein den Gutschein vom Musik- und Kulturzentrum MuK für eine Geburtstagsparty für sechs Personen. Die Geschäftswelt stellte viele weitere Sachpreise zur Verfügung. Die Cheerleader-Gruppe aus der Herzogstadt unterhielt mit Schautanz und bewirtete die Besucher mit Getränken und Kuchen. (Zum Thema)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.