01.03.2018 - 20:00 Uhr
Sulzbach-Rosenberg

Großküchenservice Rupprecht nun in Sulzbach-Rosenberg Firmenumzug als Meilenstein in der Erfolgsgeschichte

Bürgermeister Michael Göth (l.) freut sich, Marcus Rupprecht mit Gattin vom gleichnamigen Großküchenservice als Gewerbetreibende in Sulzbach-Rosenberg begrüßen zu können.
von Adele SchützProfil

Wirtschaftsnotizen

Einstand am neuen Firmensitz

Sulzbach-Rosenberg. (ads) Die Suche nach einem passenden Grundstück dauerte wesentlich länger als der Bau: Am Wochenende feierte Marcus Rupprecht mit seinem gleichnamigen Großküchenservice den Einstand am neuen Firmensitz im Gewerbegebiet Kauerhof in Sulzbach-Rosenberg. Vom Erwerb des Grundstücks über den Bau des Firmengebäudes bis zum Umzug vergingen gerade drei Monate.

Vater Johann Rupprecht gründete das Familienunternehmen 1967 und übergab es 2003 seinem Sohn Marcus. Er spezialisierte sich auf den Service von Gargeräten der Firma Rational und auf die Spültechnik der Firma Winterhalter. Die Leistungen des Unternehmens reichen von Verkauf, Planung und Montage der Geräte bis hin zu Kundenservice und Wartung. 2007 kam mit Mario Rauscher ein zusätzlicher Servicetechniker dazu. An weitere Einstellungen werde gedacht, sagt Rupprecht.

Volle Auftragsbücher hätten eine Erweiterung notwendig gemacht. Am ehemaligen Firmensitz in der Gemeinde Neukirchen habe keine Gewerbefläche zur Verfügung gestanden. Die Suche führte Marcus Rupprecht nach Sulzbach-Rosenberg, wo er mit seiner Anfrage bei Bürgermeister Michael Göth offene Ohren gefunden habe.

Im September 2017 erwarb der Unternehmer das Grundstück. Noch im Oktober tat er den ersten Spatenstich. Das Firmengebäude entstand in Holzbauweise. Kurz vor Weihnachten zog der Großküchenservice dann nach Sulzbach-Rosenberg um. Der Standort in Kauerhof biete von der Größe und der Anbindung an Autobahn und Bundesstraßen optimale Voraussetzungen

"Ich bereue keinen Tag, meinen Firmensitz nach Sulzbach-Rosenberg verlegt zu haben, wo ich mich bestens aufgehoben fühle", betonte Marcus Rupprecht bei der Einstandsfeier am Wochenende. Neben Geschäftspartnern und Vertretern der am Bau beteiligten Firmen nahm auch Bürgermeister Michael Göth daran teil. Er freute sich über die positive Rückmeldung und wünschte eine weitere Aufwärtsentwicklung am neuen Standort.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp