15.09.2017 - 20:00 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Werbegeminschaft pro Su-Ro plant für Weihnachtsmarkt und Kompas-Messe Messezelt wird noch größer

Weihnachtsmarkt, Messe zum Schulanfang, Besenfest oder Kulturnacht: Wenn sich in der Herzogstadt etwas tut, ist die Werbegemeinschaft pro Su-Ro meistens nicht weit. Für die nächste Auflage ihrer Kompas-Messe muss sie nochmals anbauen.

Bemüht, Leben in die Stadt zu bringen (von links): Gitta Munker, Karin Pilhofer, Kurt von Klenck, Yvonne Rösel, Klaus Bock, Bürgermeister Michael Göth, Michael Braun und Dieter Riedel. Bild: gac
von Autor GACProfil

Vorsitzender Kurt von Klenck berichtete bei der Hauptversammlung des Vereins aus dem zurückliegenden Geschäftsjahr. Die Mitgliederzahl steigt seit Jahren leicht an.

Der Weihnachtsmarkt 2016 habe mehr Händler angezogen, die auch überwiegend mit dem Umsatz zufrieden gewesen seien. Beim Besenfest hätte insbesondere die lange Nacht der Kultur sehr großen Anklang gefunden. Auch die Geschäfte, die aus diesem Anlass länger öffneten, hätten zusätzliche Kundschaft gewonnen.

Der scheidende Kassier Sebastian Maier sprach von einem soliden Vereinsvermögen, und das trotz erheblicher Investitionen in die Geschäftsstelle, die für 2016 rote Zahlen beschert hätten. Auf Antrag von Kassenprüferin Gitta Munker wurde der Vorstand entlastet. Bei den Vorstandswahlen wurden die Amtsinhaber wiedergewählt, abgesehen vom 3. Vorsitzenden und Kassier, die nicht mehr zur Verfügung standen. Alle Wahlen fielen einstimmig aus.

Bürgermeister Michael Göth betonte, wie positiv sich das Engagement von pro Su-Ro auf die Stadt auswirke. "Wir werden weiter gerne mit Ihnen zum Wohle der Stadt zusammenarbeiten, und auch der Bauhof wird Ihnen für die Vorbereitung von Weihnachtsmarkt und anderen Veranstaltungen weiter zur Verfügung stehen", versprach das Stadtoberhaupt.

Im nächsten Jahr wird wieder eine Kompas-Messe stattfinden. Koordinator Walter Heldrich berichtete, dass schon 45 Firmen angemeldet seien. Das Zelt werde noch einmal verlängert, um allen Platz zu bieten.

Für den Weihnachtsmarkt 2018 zeichnen sich Änderungen ab, ließ von Klenck durchblicken: "Da es inzwischen in Sulzbach-Rosenberg eine Weihnachtsmarkt-Inflation gibt, wäre eine Verkürzung des Sulzbacher Markts auf eine Woche oder ein langes Wochenende sinnvoll." Nachdem die Stadt ein Privatgrundstück an der Stadtmauer gekauft habe, sei auch eine stimmungsvollere Örtlichkeit am Stadtgraben möglich. Das sah ein Teil der Mitglieder allerdings anders. Hier ist das letzte Wort sicher noch nicht gesprochen.

Neuwahlen

Werbegemeinschaft pro Su-Ro

1. Vorsitzender: Kurt von Klenck

2. Vorsitzender: Klaus Bock

3. Vorsitzender: Dieter Riedel

Kassier: Michael Braun

Schriftführerin: Yvonne Rösel

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.