06.09.2017 - 20:00 Uhr
TännesbergOberpfalz

Regionalmarkt in Tännesberg am Sonntag, 10.September Essen und trinken für die Heimat

Der Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald und die Bayerische Modellgemeinde für Biodiversität Tännesberg laden am Sonntag, 10. September, zum Regionalmarkt ein. Ziel der zwölften Veranstaltung dieser Art ist es, das Bewusstsein zu schärfen - und zwar für die Notwendigkeit der Bewahrung der biologischen Vielfalt.

Braten vom Rotvieh ist eine Spezialität in Tännesberg. Auf diese und viele weitere Leckereien dürfen sich am Sonntag wieder Besucher des Regionalmarkts freuen. Bild: es
von Redaktion OnetzProfil

Die Erzeugnisse des Naturparks zeichnen sich durch detaillierte Herkunftsbezeichnung aus. Dies bedeutet etwa, dass verfügbare Grundrohstoffe, Zutaten, Anbau sowie Verarbeitung und Vertrieb vom Gebiet Nördlicher Oberpfälzer Wald aus erfolgen. "Wir haben damit ein gewisses Alleinstellungsmerkmal erreicht", unterstreicht Landrat Andreas Meier.

Er, Bürgermeister Max Völkl und Kreisbäuerin Josefine Kick eröffnen um 10.30 Uhr den Regionalmarkt auf dem Tännesberger Marktplatz. Bis 18 Uhr stellen dann Hofläden, Handwerker und andere Händler ihre Produkte und Arbeiten vor. Zudem können Besucher ab 14 Uhr an einer Kräuterwanderung oder einer Führung auf dem Schlossberg, passend zum Tag des offenen Denkmals, teilnehmen. Beide Touren starten gegenüber des Toreingangs zum Ledererhof. Für das leibliche Wohl gibt es traditionelle bayerische Schmankerl, dazu Rebhuhn-Zoigl oder Apfelsaft. Parkplätze sind ausgeschildert. Die Feuerwehr weist zudem ein.

Vielzahl an Unterstützern

Am Gemeinschaftsstand des Naturparks und der Biodiversitäts-Gemeinde können sich Gäste über das Engagement Tännesbergs zum Erhalt der biologischen Vielfalt informieren. Seit 2013 erhält die Gemeinschaft übrigens Förderungen durch den Bayerischen Naturschutzfonds, den Partnerorganisationen Landesbund für Vogelschutz, den Bund Naturschutz in Bayern, die Wildland-Stiftung Bayern und den Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald. (pnrs)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.