30 Jugendliche verbringen mit dem TSV mehrtägiges Trainingscamp in Inzell
Teamgeist vor Leistungsdenken

Lokales
Tännesberg
05.09.2014
4
0

Das mehrtägige Trainingscamp des TSV in Inzell war für die 30 Jugendlichen im Alter von 10 bis 16 Jahren und die 9 Betreuer eine erlebnisreiche Veranstaltung. Die Sparten Fußball, Tennis, Volleyball und RAN deckten den sportlichen Bereich mit eigenen Trainern und Betreuern ab.

Martin Eckl, von dem die Idee für dieses Trainingscamp stammte, hatte alles bestens vorbereitet und im Griff. Er hatte auch Philipp Grötsch und seine Freundin dafür gewonnen. "Ihre Gymnastik war nichts für alte Knochen", meinte Dr. Jochen Calame von der Tennisabteilung dazu.

Drei Gruppen durchlaufen

Neben den klassischen Sportfeldern Fußball (Andreas Winderl, Sven Stock), Tennis (Calame) und Volleyball (Anna Spickenreither, Mareike Winkler, Veronika Winter) begeistere sich mancher Jugendliche für Inliner (Martin Eckl). Jeder musste alle drei Gruppen durchlaufen, griff nach dem Abendessen auch mal zum Tischtennisschläger oder tastete sich mit Eckl an Nordic Walking heran.

Bei allen Sportarten standen aber immer der Spaß und die Freude an der Bewegung im Vordergrund. Niemand wurde ausgegrenzt, der Teamgeist wurde vor das Leistungsdenken gestellt. Neue Freundschaften entstanden. Trainer und Betreuer überraschte das, auch wie diszipliniert alle auftraten. Im TSV ist man noch näher zusammengerückt, was für die Zukunft von Vorteil ist. Große Freude hatten alle beim "Spiel ohne Grenzen" mit 12 Stationen in 8er-Gruppen. Untergebracht waren die Jugendlichen in Blockhäusern. Der Aufenthalt in Inzell war in jeder Beziehung ein sehr großer Erfolg. Nun können sich die Jugendlichen auf die Neuauflage 2015 freuen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.