Rita Burger für 40 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet - Ansehnliches Finanzpolster
Schützen im Verein sehr engagiert

Lokales
Tännesberg
16.04.2013
38
0

Rita Burger erhielt für 40-jährige Mitgliedschaft im Schützenverein von Gauschützenmeister Stefan Brandmiller Urkunde und Nadel. Georg Ebnet bekam die Auszeichnung für 25 Jahre Treue. Erfreulich viele Mitglieder interessierten sich am Samstag in der Jahreshauptversammlung für das Vereinsgeschehen.

Schützenmeister Werner Braun listete die vielen Aktivitäten im Berichtszeitraum auf. Darunter haben die Böllerschützen längst ihren festen Platz, ob zu Geburtstagen oder beim Neujahrsanschießen.

Von den zwei neuen Luftgewehren wurde eines durch Spenden finanziert. Nicht selbstverständlich sei es, dass Mitglieder im Schützenhaus das Putzen und die Bewirtung übernähmen. Ehrenmitglied Michael Schönberger sen. habe die Parkplätze vor dem Schützenhaus unentgeltlich vom Schnee geräumt.

Die Vereinsmeister

Mit Jugendleiter Matthias Bartmann hätten sich im Nachwuchsbereich die ersten Erfolge eingestellt. Dieser informierte zuerst über die Vereinsmeisterschaft 2012: Luftpistole: Werner Braun (352 Ringe) vor Gerhard Lindauer (342). Luftgewehr: Matthias Bartmann (349) vor Werner Braun (324), bei der Jugend Hanna Kappl (290) vor Patricia Schönberger (287).

Ergebnisse beim Rundenfernwettkampf 2011/12 in der C-Klasse: Luftgewehr: 5. Platz für die Mannschaft mit 7820 Ringen und 35 Punkten; Luftpistole: 2. Rang mit 7642 Ringen und 22 Punkten, in der Einzelwertung: 1. Platz Werner Braun (2083), 2. Platz Gerhard Lindauer (2020), 5. Platz Ludwig Gürtler (1943) und 17. Platz Christina Braun (1596).
1721 Ringe bedeuteten beim Ostmarkpokalschießen in Kaimling den vierten Platz unter fünf Teams. Besser konnten sich Hanna Kappl, Thomas Seegerer und Matthias Bartmann mit dem 8. Rang unter 19 Mannschaften beim Sommerbiathlon in Döllnitz platzieren. Schützenkönig wurde Gerhard Lindauer vor Ludwig Gürtler, Schützenliesl Irene Schmucker von Martina Kneidl und Jugendkönig Patricia Schönberger vor Thomas Seegerer.

Georg Ebnet und Manfred Seegerer hatten die Finanzbewegungen genau geprüft, konnten einmal mehr Kassier Thomas Spickenreither eine hervorragende Arbeit bestätigen. Trotz geringer Mehrausgaben (Kauf eines Luftgewehres und Stromkosten von monatlich 421 Euro) verfügt der Verein noch über ein ansehnliches Finanzpolster.

Dank für Einsatz

"Wenn es darauf ankommt, halten die Tännesberger zusammen", machte Bürgermeister Max Völkl das am Beispiel des Wettbewerbs "Bayerns beste Bayern" fest. Hier dankte er vor allem dem Schützenmeister für seinen Einsatz. Den Kauf eines neuen Luftgewehrs aus der Vereinskasse rechtfertigte Völkl mit Hinweis auf die gute Jugendarbeit.
Gauschützenmeister Stefan Brandmiller dankte für die Teilnahme an zahlreichen Veranstaltungen auf Gauebene, auch den Böllerschützen am Bezirksschützentag. Der Sommerbiathlon ist am 25. Mai in Grub. Pfarrer Wilhelm Bauer dankte dem Schützenverein für seine Teilnahme am kirchlichen Leben. "Es wird 2013 wieder eine Marktmeisterschaft geben", erwähnte Schützenmeister Braun in seiner Vorschau.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.