02.04.2018 - 20:00 Uhr
TännesbergOberpfalz

Freie Wähler Tännesberg befassen sich mit alten und neuen Themen Senioren ins Schulhaus

In der Jahreshauptversammlung der Freien Wähler ging der Vorsitzende Matthias Grundler auf viele Veranstaltungen ein, die organisiert oder unterstützt worden seien. Besonders hervorzuheben sei das gut frequentierte Sommerfest am Bursweiher. Auch am Ferienprogramm habe man sich beteiligt. Der Vortrag über altersgerechte Wohnmöglichkeiten sei sehr gut besucht gewesen. Außerdem beteiligten sich einige Mitglieder an der Bezirksversammlung zum 25-jährigen Jubiläum in Weiden und am Neujahrsempfang in Neunburg vorm Wald.

von Externer BeitragProfil

Zur Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung wurden über 350 Unterschriften gesammelt. "Die Freien Wähler wollen ein Bürgerbegehren auf den Weg bringen, damit diese Ungerechtigkeit abgeschafft wird", erklärte Grundler. Angesprochen wurde auch noch, dass die Gemeinde keinen Haushalt habe und deshalb handlungsunfähig sei. Das Schulhaus stehe zur Hälfte leer, jetzt würden neue Fenster eingebaut, aber eine Nutzung der Räume sei nicht in Sicht. "Da sollte man sich überlegen, ob nicht eine Tagesbetreuung älterer Bürger möglich wäre", schlug der Vorsitzende vor.

Positiv aufgenommen wurde der Ausbau der Ortsverbindungsstraße nach Etzgersrieth bei einer Förderung von 90 Prozent. Die Wahlrechtsreform wurde durch den Landtag beschlossen. Nunmehr seien keine Listenverbindungen mehr erlaubt. Aber Tarnlisten könne es weiterhin geben, was bemängelt wurde.

Der Beschluss, wieder eine bayerische Grenzpolizei aufzubauen, werde von den Freien Wählern mit Skepsis gesehen. Habe man erst vor einigen Jahren die Grenzgebäude abgerissen, würden diese wohl wieder aufgebaut.

Die Kasse der Freien Wähler sei durch das Sommerfest aufgebessert worden, bei dem sich viele Helfer engagierten hatten. Am 8. Juli soll wieder das Sommerfest stattfinden, ebenso will man sich am Ferienprogramm beteiligen. Ins Blickfeld rücke auch die Landtags- und Bezirkstagswahl. Dazu sollen die Bewerber der Freien Wähler unterstützt werden.

Am Schluss dankte Grundler Altbürgermeister Werner Braun für die großzügige Unterstützung. Dank galt dem ausgeschiedenen Marktrat Andreas Wurm für seine langjährige Tätigkeit im Gremium. Grundler und Altbürgermeister Braun überreichten ihm ein Geschenk.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp