20.02.2018 - 16:14 Uhr
Tännesberg

Gut besuchte Versammlung der CSU mit Bundestagsabgeordnetem Albert Rupprecht Strukturen auf dem Land stärken

Zur Versammlung "Jetzt red i" mit Bundestagsabgeordnetem Albert Rupprecht hatte der CSU-Ortsverband ins Hotel Wurzer eingeladen. Viele Besucher waren gekommen. "Wir haben verstanden", ordnete er das Ergebnis der Bundestagswahl ein.

Viele Fragen musste MdB Albert Rupprecht (stehend) in der CSU-Versammlung unter dem Motto "Jetzt red i" beantworten
von Erich SpickenreitherProfil

In erster Linie gehe es jetzt darum, eine tragfähige, stabile Regierung zu bilden. Als einziger hatte Oskar Götz den Koalitionsvertrag gelesen. Dazu hatte einige Fragen an den Parlamentarier. Mit Migration, Elektrizität/Mobilität und der Sorge um die Technik in der Zukunft konfrontierte Vorsitzender Robert Eichhorn den Albersriether. Tenor der Versammlung: "Wenn uns die Migration nicht gelingt, werden wir weiter an Zustimmung für unsere Politik verlieren." Einwanderung ja, aber nach dem kanadischen Modell. Die Kritik richtet sich gegen die hohen finanziellen Aufwendungen.

Rupprecht legte die Position der CSU dar: Man muss einen Arbeitsplatz haben, sich und die Familie unterhalten können und sich angemessen verhalten. "Obwohl unsere Region für junge Leute attraktiv ist, gibt es einen Fachkräftemangel." Unüberhörbar war die Forderung nach einer Stärkung von Strukturen auf dem Land. Der bisher erreichte Strukturwandel sei aber ohne die CSU-Politik nicht möglich gewesen. Ein Sprecher warnte vor der Spaltung der Gesellschaft. Ein reiches Land müsse jeden mitnehmen, ohne aber die Solidarität zu überstrapazieren. Mit der Stärkung der beruflichen Bildung sprach der Abgeordnete vielen aus dem Herzen.

Die Abschaffung der Studiengebühren und im Vergleich dazu die hohen Kosten für eine Meisterprüfung passten nicht zusammen, meinte Bürgermeister Max Völkl. Klimakiller und Elektromobilität spielten ebenfalls eine Rolle.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.