16.08.2017 - 20:00 Uhr
TännesbergSport

Schleiferlturnier erfreut sich großer Beliebtheit Vater gegen Sohn

Beim Schleiferlturnier wird kein Punkt hergeschenkt, selbst wenn der Vater auf den eigenen Sohn trifft. Bei sommerlichen Temperaturen kämpften am Sonntag 18 Tenniscracks unterschiedlichen Alters um die begehrten Schleiferl.

Die Teilnehmer des Schleiferlturniers freuten sich über kleine Preise. Bild: es
von Erich SpickenreitherProfil

Das Ziel war immer, als erster die 21 Punkte zu erreichen, um ein Schleiferl zu bekommen. Es wurden sieben Runden gespielt. Ein Highlight war bei den Herren das Spiel um Platz 1 und 2: Lorenz Niederl/Fred Eckl gegen Martin Eckl/Stefan Eckl. Mit seinen präzisen Schlägen verblüffte die Tennishoffnung Stefan Eckl ein ums andere Mal die Zuschauer, die hinter ihm standen.

Selbst als er mit seinem Partner Martin Eckl zurücklag, hieß es von außen: "Oitz wird aufgeholt." Abteilungsleiter Dr. Joachim Calame, der auch bei diesem Turnier mitspielte, informierte laut und für jeden hörbar jeweils über den aktuellen Spielstand. Mit 21:18 gewannen Fred Eckl, der Vater von Stefan, und Lorenz Niederl dieses spannende Finale. Bei der Damenkonkurrenz setzte sich Bernadette Stock gegen Elisabeth Eckl durch. Aron Kleber und Stefan Eckl hießen die Sieger beim Tennisnachwuchs. Die Siegerehrung führte Calame durch.

Grillmeister Uli Kiener hatte anschließend alle Hände voll zu tun. Gemütlich ließ man dieses Schleiferlturnier, das ein großer Erfolg war, ausklingen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp