Tennisabteilung des TSV Tännesberg bekommt neue Bewässerungsanlage
Nichts bleibt trocken

Abteilungsleiter Jochen Calame und Stefan Eckl von der Bambinimannschaft haben die Knöpfe der neuen Bewässerungsanlage unter Kontrolle. Bild: es
Sport
Tännesberg
04.07.2017
55
0

(es) Eine neue Bewässerungstechnik hat sich die TSV-Tennisabteilung rund 4000 Euro kosten lassen und sich damit einen Wunsch erfüllt. Abteilungsleiter Jochen Calame sprach von einer Gemeinschaftsleistung. Viele Aktive hatten Pickel und Schaufel zum Ausheben von Gräben in die Hand genommen, um die Rohre/Zuleitungen zu erneuern. Die neue Beregnungsanlage für die vier Sandplätze installierte die Firma Igl aus Pfreimd.

Die mechanischen Druckventile wurden durch elektrische Magnetventile ersetzt. In den Schaltschrank für die Flutlichtanlage wurde eine elektrische Steuerung eingebaut. Von hier aus können jetzt die Plätze einzeln oder zusammen per Druckknopf bewässert werden. Mit der neuen Anlage ist für die vier Sandplätze eine Grundbefeuchtung gewährleistet, da sich eine Zeituhr immer um 8 Uhr automatisch einschaltet. Der Vorteil ist, dass damit ein Austrocknen der Sandplätze verhindert wird.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.