20.03.2018 - 20:00 Uhr
Tännesberg

KLJB Großenschwand zeigt neue Fahne "Miteinander da sein"

Großenschwand. Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung am Sonntag um 14 Uhr im Feuerwehrhaus war die neue Fahne der KLJB Großenschwand genauer zu sehen. Mitte Februar hatte sie die Stickerei Kössinger aus Schierling geliefert. Hinter dem Banner werden sich die KLJB-Mitglieder künftig bei verschiedenen Festlichkeiten scharen. Die Fahne kostete mehr als 3000 Euro. Die Vorbereitungen für die Weihe, nicht im großen Stil wie oft bei größeren Vereinen, sind weitgehend abgeschlossen. "Miteinander planen, miteinander da sein", steht auf der neuen Fahne der KLJB Großenschwand, die Pfarrer Willibald Spießl am Samstag, 12. Mai, segnen wird. Es schließt sich ein Stodlfest an.

von Erich SpickenreitherProfil

Nach der Gründung hatten Mitglieder Landjugend ihr Symbol damals selber genäht. In den vergangenen Jahren begnügte man sich mit einem Banner. Im Einzelnen ging die Vorsitzende auf die zuletzt durchgeführten Aktionen und besuchten Veranstaltungen näher ein und lud zur Autowaschaktion am 28. April ein.

Pfarrer Wilhelm Bauer beglückwünschte die KLJB zu ihrer repräsentativen, hochwertigen neuen Fahne und bedankte sich bei den Jugendlichen für alles, was sie im Laufe des vergangenen Jahres auf die Beine gestellte hatten. Er freue sich auf die Agapefeier von KLJB und Jungkolping im Pfarrheim am Gründonnerstag nach dem Gottesdienst. Die sollte aber einen ernsten Hintergrund haben. Der Geistliche wünschte sich, dass das "K" wieder mehr in den Vordergrund gerückt werde. "Ihr macht eine super Arbeit und habt's a Geld. Seid stolz!", ermunterte Pfarrer Bauer die jungen Leute.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp