07.05.2017 - 20:00 Uhr
TännesbergOberpfalz

Versprechen der Vorfahren erfüllt

(es) Versprechen einzuhalten ist nicht immer leicht. Die Tännesberger erfüllen jedes Jahr das Gelübde, das ihre Vorfahren im Jahr 1826 gegeben haben. Damals brannte die Pfarrkirche samt Turm nach einem Blitzschlag ab. In ihrer Not gelobten die Bürger, immer am 5. Mai einen Kreuzweg zum Schloßberg zu beten. Am Freitag lösten sie das Versprechen wieder ein. Um 19 Uhr beteten viele Gläubige mit Pfarrer Wilhelm Bauer und den Vorbetern Hans Maier und Richard Schneider an den vom OWV restaurierten 14 Kreuzwegstationen. Das Kreuz trug Ministrantin Katharina Eckl. Bild: es

von Erich SpickenreitherProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.