28.08.2017 - 20:00 Uhr
TännesbergOberpfalz

Zunftbaum als Zeichen der Gemeinschaft

Tännesberg hat wieder einen Zunftbaum. Der 28 Meter lange Baum aus dem Gemeindewald wurde am Samstagnachmittag aufgestellt. Viele Arbeiten waren vorher aber notwendig. Das Prachtexemplar hatte Martin Kick auf seine Hofstelle transportiert. Der OWV mit Vorsitzendem Paul Braun schälte dort den Stamm und bemalten ihn unter Anleitung von Hermann Burger in den Farben weiß und blau. Adolf Kick und sein Sohn Martin transportierten mit Geschick und großer Vorsicht den Zunftbaum mit zwei ihrer Gerätschaften zum Aufstellen an den Marktplatz.

Auf dem Marktplatz in Tännesberg steht wieder ein Zunftbaum. Bild: es
von Erich SpickenreitherProfil

Viele halfen zusammen, die 16 wetterfesten neuen Zunftzeichen, diesmal von der Firma Reger aus Altenstadt/WN, am Baumstamm anzubringen. Sie spiegeln das ländliche Leben in früherer Zeit wider. Vorher hatte Pfarrer Wilhelm Bauer, assistiert von Paul Braun und Jonas Kleber als Ministranten, das Kreuz gesegnet. Er bezeichnete den "Riesen" als ein Zeichen der Gemeinschaft.

Hans Schönberger mit seinem Kranwagen und Martin Kick arbeiteten beim Aufstellen am Anfang gut zusammen, ehe der Baumeister vom Baugeschäft Schönberger den Baum behutsam in die richtige Lage und Höhe brachte. Die neue Halterung erleichterte wesentlich die weiteren Arbeiten im Vergleich zu früher, als man noch ein Loch graben musste. Aus Sicherheitsgründen endet die Regentschaft dieses Zunftbaumes aber bereits wieder nach fünf Jahren.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp