Bauexperte empfiehlt Bio-Materialien für Altbauten
Richtig sanieren

Baubiologe Stefan Thar sieht in Altbauten viel Potenzial. Bild: exb
Wirtschaft
Tännesberg
26.02.2018
122
0

Ingenieur Stefan Thar referierte bei der SPD zum Thema "Altbausanierung 4.0". Thar ist Baubiologe und Gutachter bei Schimmelpilzbefall ist. Meist sei vor allem die Angst vor Feuchtigkeit und der damit einsetzende Schimmelbefall das größte Hindernis einer Sanierung.

Mit Schaumaterialien zeigte der Experte auf, wie eine Sanierung mit biologischen Rohstoffen ausgeführt werden kann. Durch die Gegenüberstellung der Kosten eines Neubaus und der einer Altbausanierung wollte er den zahlreichen Zuhörern die Angst vor einer Kostenfalle nehmen. Zudem gebe es lukrative KfW-Förderungen. Gerade jungen Familien biete das eine Möglichkeit, schneller den Traum vom Eigenheim durch die Sanierung eines Altbaus verwirklichen zu können. Im Schlusswort ging der SPD-Ortsvorsitzende Tobias Reichelt auf die Dorferneuerung ein. Gerade jetzt habe man die Chance, durch entsprechende Zuschüsse und gute Sanierungstechniken die Ortskerne wieder fit für die Zukunft zu machen. Eine Belebung des Marktplatzes hält er für dringend notwendig. Er bemängelte, dass im Umkreis überall Gemeinden Bauland ausweisen, es aber kaum Konzepte für die Ortskernerneuerung gibt. Hier habe Tännesberg erheblichen Nachholbedarf. Nur so könne man weitere Abwanderung stoppen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.