MdEP Ertug zur Wasser-Sorge

Lokales
Teublitz
16.04.2013
0
0
Es war der Aufreger der letzten Wochen: Angeblich will die Europäische Union die Privatisierung der Trinkwasserversorgung vorantreiben. Der tägliche Schluck Wasser in der Hand von Spekulanten und Heuschrecken? Für viele Bürger, aber auch für die Kommunen, die für Qualität und Versorgungssicherheit sorgen, ist das eine schwer erträgliche Vorstellung. Auch im Stadtrat von Teublitz wurde auf Antrag der SPD darüber diskutiert. Aber was ist wirklich dran an den Befürchtungen? Die Teublitzer SPD will es genau wissen und hat dazu ihren Europaabgeordneten Ismail Ertug eingeladen.

Am Samstag, 20. April, um 16 Uhr, im Sportheim des SC Teublitz berichtet MdEP Ismail Ertug über den Stand der Verhandlungen über weitere Liberalisierungen auf dem Binnenmarkt, die auch die Wasserversorgung betreffen würden. Er wird auch die Positionen der Sozialisten im Europaparlament darstellen und zusätzlich das eine oder andere weitere aktuelle Thema aus Brüssel streifen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.