Landkreis Schwandorf: Fahrzeuge kommen ins Schlingern
Behinderungen nach Unfall auf A 93

Symbolbild. (Foto: Armin Weigel/dpa)
Vermischtes
Teublitz
01.09.2017
457
0

Auf der A 93 bei Teublitz (Landkreis Schwandorf) sind laut Polizeiangaben gestern Nachmittag zwei Autofahrer ins Schlingern geraten und gegen die Leitplanke geprallt. Grund war in beiden Fällen unangepasste Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn.

Ein 23-Jähriger schleuderte am Donnerstagnachmittag gegen 14.30 Uhr mit seinem BMW gegen die rechte Leitplanke. Er war in nördlicher Richtung unterwegs und hatte kurz nach der Ausfahrt Teublitz bei starkem Regen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Schaden beträgt 6500 Euro.

Zwei Stunden später geriet ein 47-Jähriger an fast der gleichen Stelle wegen der nassen Fahrbahn ins Schlingern. Mit seinem Mercedes stieß er zunächst gegen die rechte Leitplanke. "Dabei platzte ein Hinterreifen und im Anschluss prallte das Auto noch zweimal gegen die Mittelschutzplanke", berichtet Polizeihauptkommissar Marcus Treml. "Auch hier blieb der Fahrer unverletzt." Die Polizei schätzt den Schaden an Pkw und Leitplanke auf 85.000 Euro. "Wegen der stark beschädigten Leitplanken musste die Autobahnmeisterei die Unfallstelle sofort absichern", berichtet Treml. Die Autobahn war gestern Abend laut Polizeiangaben teilweise nur einspurig befahrbar. Der Verkehr staute sich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.