18.04.2018 - 18:32 Uhr
TeunzOberpfalz

Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Kühried Wechsel kündigt sich an

Der Obst- und Gartenbauverein Kühried freut sich über eine Goldmedaille beim Kreiswettbewerb und gut besuchte Veranstaltungen. Vorsitzender Markus Schneeberger will sein Amt trotzdem in vier Jahren abgeben.

Der Gartenbauverein Kühried wird auch die nächsten vier Jahre von Martin Schneeberger (Dritter von rechts) geführt. Zum Team gehören auch die Beisitzer (hintere Reihe). Dritter Bürgermeister Adolf Hammer (rechts) und Kreisfachberaterin Heidi Schmid (links) gratulierten. Bild: tkr
von Tobias KrafczykProfil

-Kühried. Ein erfolgreiches Vereinsjahr liegt hinter dem Obst- und Gartenbauverein Kühried. Trotzdem soll in den kommenden Jahren die Führung des Vereins angepasst und in neue Hände gelegt werden, so der Wunsch des Vorsitzenden Martin Schneeberger. Er konnte zur Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus zahlreiche Mitglieder, Kreisfachberaterin Heidi Schmid, Altbürgermeister Josef Klier und Dritten Bürgermeister Adolf Hammer begrüßen. Schneeberger blickte auf verschiedene Arbeitseinsätze und gesellige Veranstaltungen zurück. Höhepunkt war die "Fahrt ins Blaue", die in die Fränkische Schweiz zur Dreifaltigkeitsbasilika nach Gößweinstein mit Orgelkonzert führte und mit einer Schnapsprobe ihren Ausklang fand. Auch Teilnehmer aus Teunz und Wildstein waren dabei. Beim Kreiswettbewerb erhielt das Anwesen Weber/Hummer eine Goldmedaille für die gelungene Gestaltung von Garten und Hoffläche.

Er berichtete weiterhin von intensiven "Sondierungsgesprächen" für die Wahl des neuen Vorstandsgremiums. Den ausscheidenden Beisitzern Angelika Wild, Sandra Hilburger und Thomas Wilhelm dankte er für die Unterstützung und die geleistete Arbeit. Der von Dritten Bürgermeister Adolf Hammer vorgelesene Wahlvorschlag wurde von der Versammlung angenommen. Lediglich bei den Beisitzern gab es Veränderungen. Martin Schneeberger dankte für das Vertrauen und stellte Überlegungen dazu vor, die Arbeit im Vorstandsgremium in den nächsten vier Jahren auf mehr Schultern zu verteilen. Damit sollen die Weichen für eine Stabübergabe gestellt werden.

Kreisfachberaterin Heidi Schmid dankte den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern sowie den "Neuen" für die Bereitschaft sich einzubringen. Sie lobte das bunte Programm aus fachlichen und geselligen Veranstaltungen. Auch das Engagement in der Pflege öffentlicher Grünflächen stellte sie heraus.

Das Jahresprogramm 2018 des Kreisgartenamts setzt auf die Schwerpunkte Obst, Jugendarbeit und verschiedenen Kurse und Ausflugsfahrten. Eine besondere Aktion ist in diesem Jahr ein Wettbewerb für den Nachwuchs zum Jahresthema "Streuobstwiese". Zum Abschluss präsentierte Markus Ostermeier seinen Film über die "Gonfeiaschta Kirwa". Dieser führt vor Augen, was alles hinter der Kirwa-Tradition steht, angefangen vom Vorbereiten der "Seugn" bis hin zum Baumholen und Aufstellen und nicht zuletzt dem Fest. Sehr interessiert verfolgten die Gartler den Blick hinter die Kulissen.

Neuwahlen

1. Vorsitzender: Martin Schneeberger, 2. Vorsitzende: Gerlinde Portner, Kassiererin: Gerlinde Brunner, Schriftführerin: Lydia Wagner. Beisitzer: Angelika Ach, Michaela Hummer, Manuela Hinkel, Kathrin Schallmoser Kathrin, Elisabeth Back, Andrea Thanner, Margret Hechtl, Sabine Götz. Kassenprüfer sind Angelika Wild und Regina Ostermeier. (tkr)

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.