CSU-Ortsverband Wildstein ehrt vier Mitglieder
Urkunde als Dankeschön

Der Vorsitzende des CSU-Ortsverbandes Wildstein, Robert Hechtl (links), ehrte im Beisein von CSU-Bundestagskandidaten Alexander Trinkmann (Zweiter von links) und dem Bundestagsabgeordneten Karl Holmeier (rechts) die Jubilare für langjährige Mitgliedschaft im Ortsverband. Urkunden erhielten (ab Dritter von links) Reinhard Gürtler (20 Jahre) Josef Klier (40), Manfred Roßmann (10); nicht im Bild Erwin Götz (20 Jahre). Bild: frd
Politik
Teunz
10.09.2017
63
0

Der CSU-Ortsverband Wildstein ehrte treue Mitglieder. Josef Klier ist nicht nur 40 Jahre dabei. Er leitete den Verein auch als Vorsitzender und war viele Jahre lang Bürgermeister.

-Wildstein. Zu einem Ehrenabend für langjährige Mitglieder hatte der CSU-Ortsverband Wildstein kürzlich in das Gasthaus Lang in Wildstein eingeladen. Vorsitzender Robert Hechtl begrüßte dazu auch den Bundestagsabgeordneten Karl Holmeier, den CSU-Bundestagslistenkandidaten Alexander Trinkmann sowie Ehrenbürger und Altbürgermeister Josef Klier.

Hechtl lobte den Zusammenhalt innerhalb des kleinen, aber recht erfolgreichen CSU-Ortsverbandes, der über Jahrzehnte hinweg mit Josef Klier den Teunzer Bürgermeister gestellt hat und auch jetzt wieder gut im Gemeinderat vertreten ist. MdB Klaus Holmeier und Kandidat Alexander Trinkmann nahmen zur aktuellen politischen Situation in Bund und Land Stellung. Der Breitbandausbau sei in Bayern schon zu 97 Prozent vollzogen und auch die kleineren Orte werden in Kürze noch das "schnelle Internet" erhalten.

Nach den Kurzreferaten traten die Hauptpersonen dieses Ehrenabends ins Rampenlicht, wobei Josef Klier für 40-jährige Mitgliedschaft, Reinhard Gürtler und Erwin Götz für 20 Jahre sowie Manfred Roßmann für 10 Jahre eine Urkunde erhielten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.