15.03.2018 - 20:10 Uhr
Teunz

Erlös aus Fastenessen und Spenden lindern die Not Wenn Kinder leiden

"Wenn Krieg und Hunger ein Land beherrschen, dann leiden vor allem die Kinder unter den Zuständen. An dieser Stelle Hilfe zu leisten, ist die Motivation für das Fastenessen, dass die Nachbarschafts- und Nächstenhilfe der Pfarrei Teunz zum 18. Mal veranstaltet", erklärte die Organisatorin Rosi Krafczyk. Sie dankte besonders der Familie Schiessl für die Kartoffelsuppe, der Bäckerei Brandstätter für das Brot und den Mitgliedern der Marianischen Männerkongregation für die gespendeten Getränke. Ohne tatkräftige Hilfe und Kuchenspenden könne diese gute Tat nicht vollbracht werden. Die Erlöse gehen an die Aktion Sternsinger und das Hilfswerk Misereor. Auch der Frauenbund war wieder vertreten und bot sein "Soli-Brot" an, mit dem in diesem Jahr das Projekt "Frauen fördern, Hunger stoppen" in Uganda unterstützt wird.

Die Organisatorin Rosi Krafczyk begrüßt im Namen der Nachbarschafts- und Nächstenhilfe die Gäste und erläutert die Verwendung der erwirtschaften Gelder.
von Tobias KrafczykProfil

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.