"Frauenpower" beim Gartenbauverein Teunz hat sich bewährt
Ein Jubiläum und drei Mal Gold

Vorsitzende Barbara Winkler (hinten, Mitte) und ihre Stellvertreterin Michaela Baier (links) freuten sich über viele Mitstreiter. An die Besitzer der "Gold-Gärten" überreichten sie einen Blumenstrauß. Melanie Bauer-Balk (von rechts) und Daniela Kühner vom "Wühlmaus-Team" informierten über die Nachwuchsarbeit. Bild: Portner
Vermischtes
Teunz
13.03.2018
83
0

Ein Jahr "Frauenpower" an der Spitze des Obst- und Gartenbauvereins Teunz hat sich bewährt. Die neue Vorsitzende Barbara Winkler blickt auf ein mit vielen Terminen gespicktes Jahr zurück. Freude bereiten drei Goldmedaillen und die "Wühlmäuse": Die Jugendgruppe feiert 15. Geburtstag.

"Teunz ist in Gold erstrahlt", sagte Vorsitzende Barbara Winkler bei der Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Teunz im Gasthaus Schießl. Sie meinte damit die drei Preisträgerinnen beim Kreiswettbewerb: Monika Weber und Monika Widder aus Teunz sowie Elfriede Kick aus Zeinried. Für drei Mal Gold gab es als Anerkennung einen Blumenstock.

Ihr Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr begann im April mit den Neuwahlen. Eine große Herausforderung war das Priesterjubiläum von Herbert Rösl mit dem Legen der Blumenteppiche. Organisiert wurden die Biotopwanderung im Kainzbachtal und ein Helferfest im Vereinsgarten sowie eine Fahrt zum Adventsmarkt Tüßling. Besucht wurden die "Muse im Stodl" der Blaskapelle und etliche Vereinsveranstaltungen in der Gemeinde. Der ehemalige Kreisheimatpfleger Hubert Teplitzky hat sich mit dem Verein zwecks Sanierung des Kehrer-Marterls an der Straße nach Fuchsberg in Verbindung gesetzt. Dieses wurde bereits gereinigt und die Buchstaben nachgezeichnet. Im Frühjahr soll ein Rosenstock gepflanzt werden und Michael Kehrer hat Edelstahlplatten für die Motivtafeln gespendet, welche noch bemalt werden (Ludwig Berger).

Zwecks Datenüberprüfung des Landesverbandes wurden die anstehenden Ehrungen verschoben, informierte Barbara Winkler. Ein Jugendleiterseminar wurde besucht und das Vorstandsteam traf sich zu fünf Sitzungen. Beschlossen wurde, dass einmal jährlich ein Gottesdienst für verstorbene Mitglieder gefeiert wird. Angekauft wurden fünf Biertisch-Garnituren und ein Rasenmäher. Barbara Winkler bedankte sich bei allen, die sich engagiert haben, "da in diesem ersten gemeinsamen Jahr wirklich sehr viel zu leisten war." Die Mitglieder dankten mit Applaus.

"Wühlmaus-Chefin" Daniela Kühner berichtete vom aktiven Nachwuchs, der sich ab Mai zweimal monatlich im Vereinsgarten zum Pflanzen, Jäten und Gießen getroffen hat. Es wurde eine neue Feuerstelle errichtet und Vorträge zu den Themen "Vögel" (Tino Gmach) und "Bienen" (Michael Kehrer) angeboten. Etliche Bastelaktionen, wie Gartenbretter, Vogelhaus oder -tränken sorgten für Abwechslung. Im September wurden die Beete abgeräumt und ein Kartoffelfeuer entzündet. Zusammen mit der Blaskapelle wurden 200 Eier für den Osterbrunnen bemalt. Das Thema 2018 lautet "Streuobstwiese" mit Teilnahme am Landeswettbewerb. Im Juni wird der 15. Geburtstag gefeiert. "Das Betreuer-Team wurde auf vier Frauen ausgebaut", so Kühner. Wie Kassier Günter Süß informierte, sind die Mitgliederzahlen (aktuell: 290) im Steigen, was der hervorragenden Jugendarbeit zu verdanken ist. Das sah auch Bürgermeister Norbert Eckl in seinem Grußwort so, welches er mit einem Kompliment begann: "Das neue Vorstandsteam bringt großen Schwung und Idealismus in den Verein ein. Alt und Jung ist hier gut eingebunden". Er dankte für die Arbeit zur Verschönerung der Gemeinde und für den Beitrag für ein ökologisches Gleichgewicht. Nach dem Vortrag von Pomologen Tino Gmach über alte Obstsorten (Bericht folgt), informierte die Vorsitzende über die geplanten Termine (siehe Kasten). Beim Punkt "Wünsche und Anträge" gab es ein Lob des langjährigen Vorsitzenden Josef Baumer: "Ich habe große Freude daran, wie ihr den Verein weiterführt." Er regte an, Teilnehmer für den Landkreis-Gartenpfleger-Kurs zu melden.

Termine 2018Osterkrone-Binden am 19. März ab 13.30 Uhr im Bauhof Teunz; Baumschneidekurs für Anfänger (6. April); Osterbrunnen-Fahrt in die Fränkische Schweiz (7. April); Vortrag über "Energie der Bäume" (3. Mai); Fahrt zur Landesgartenschau Würzburg (2. September); Marterl-Wanderung (20. oder 27. September); Apfelsaft-Aktion mit Kindern. (ptr)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.