09.04.2018 - 20:00 Uhr
TeunzOberpfalz

Gartenbau und Ortsverschönerungsverein kümmert sich um die Jugend Spaß mit Nachwuchs-Gärtnern

Die Jugendarbeit läuft gut und künftig übernimmt der Gartenbauverein Fuchsberg auch die Pflege der öffentlichen Fläche rund um die Dorfkapelle. Bei der Verschönerung des Dorfes dürfen sich auch die acht neuen Mitglieder einbringen.

Veronika Forster, Ingeborg Grötsch und Christine Hammer (vorne, von links) gehören zu den neuen Mitgliedern, die vom Vorsitzendem Erich Juraske (hinten, von links), Kreisfachberaterin Heidi Schmid und der Vorsitzenden Daniela Herdegen gebührend empfangen wurden. Bild: frd
von Christof FröhlichProfil

-Fuchsberg. Beim Gartenbau und Ortsverschönerungsverein (GOV) Fuchsberg sind zwar die Damen in der Überzahl, an der Vereinsspitze aber ist das Verhältnis ausgeglichen. Arbeitsteilung war dann auch im Dorfwirtshaus angesagt. Vorsitzender Erich Juraske übernahm die Moderation, Vorsitzende Daniela Herdegen lenkte den Blick auf die Höhepunkte des abgelaufenen Vereinsjahres. Bei der Aufnahme von acht neuen Mitgliedern wirkten die beiden Vorsitzenden gemeinsam.

Die Mitglieder kümmern sich auch um öffentliche Anlagen und sorgen so dafür, dass ihr Heimatdorf lebens- und liebenswert bleibt. Das bescheinigte ihnen auch Kreisfachberaterin Heidi Schmid. Inzwischen hat der Verein auch noch die Pflege der Flächen rund um die Dorfkapelle übernommen. Neben vielen weiteren Aktivitäten im Vorjahr stellte Daniela Herdegen die Mitarbeit an Blumenteppichen beim Jubiläum von Pfarrer Herbert Rösl, die Hilfe beim Jakobifest und bei der "Muse im Stodl" und die Beteiligung an Festen und Feiern in der Gemeinde und in der Region heraus. Besonders Spaß machte auch den Erwachsenen die Arbeit mit den Kindern. Der Gärtner-Nachwuchs versuchte im abgelaufenen Vereinsjahr einen möglichst großen Kohlrabi zu züchten und war auch mit Eifer beim Pflanzen von Sträuchern mit essbaren Früchten dabei. Verstärkung bekommt der Verein nun von den neuen Mitgliedern Christine und Martin Hammer, Veronika Forster, Nicole und Florian Spießl, Robert Hummer, Ingeborg Grötsch und Bernhard Herdegen.

Schmid dankte allen Mitgliedern, die sich auch im abgelaufenen Vereinsjahr wieder mit ihrer Arbeit in den GOV Fuchsberg eingebracht haben und hob vor allem die gute Jugendarbeit hervor, mit der gerade in diesem Jahr gepunktet werden könne - beispielsweise bei der Aktion "Streuobstwiese". Die Teilnahme an diesem Wettbewerb setzt voraus, dass Aktivitäten mit Art und Zeitpunkt und kurzer Dokumentation an das Kreisgartenamt gemeldet werden. In ihrem Vortrag "Wohnraum Garten" informierte die Kreisfachberaterin mit vielen Bildern darüber, wie schön die Freizeit im eigenen Garten sein kann.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp