20.03.2017 - 17:22 Uhr
TeunzOberpfalz

Religiöse Witze am Pfarrfamilienabend: Humor erhält den Lebensmut

Hat Gott Humor? Diese Frage bestimmte den zweiten Teil des Pfarrfamilienabends. Bevor religiöse Witze für Erheiterung sorgten, gab es Infos aus der Pfarrei Teunz.

Es wurde viel gelacht bei dem Witzefeuerwerk dass die Referenten Manfred Hartung (links) und Pfarrer Alfons Forster (rechts) abbrannten.
von Tobias KrafczykProfil

(tkr) Kommt einer zum Beichten: "Pfarrer i hab a Gans gestohlen." Anwort des Pfarrers: "Na was mach ich denn mit dir? Gibst ma halt 5 Euro für an guten Zweck." Zwei Wochen später kommt der Sünder wieder und schiebt 20 Euro durch den Schlitz im Beichtstuhl und meint: "Ich hab noch vier Gänse geholt, weil's so billig waren." Dies ist nur einer der Witze, die im zweiten Teil des Pfarrfamilienabends für Erheiterung sorgten.

Doch zunächst stand der informative Teil an, wozu Pfarrgemeinderatssprecher Martin Pflug neben Pfarrer Herbert Rösl, Pastoralreferenten Andreas Hartung und Bürgermeister Norbert Eckl auch die beiden Referenten Pfarrer Alfons Forster aus Michldorf und NT-Redakteur Manfred Hartung begrüßte.

Über die Kirche hinaus

In seinem Grußwort dankte Pfarrer Herbert Rösl für das große Engagement in den kirchlichen Vereinen und Verbänden, das die Basis für eine lebendige Pfarrgemeinde ist. "Christliches Engagement auch über die Kirche hinaus in gesellschaftlichen und politischen Fragen ist notwendig, wenn Christentum nicht in einem Getto enden soll", so Rösl. Es ist die Basis für eine gute christliche Zukunft, deshalb widmet er auch sein 25-jähriges Priesterjubiläum dieser Thematik. Martin Pflug berichtete in seiner Rückschau über vielfältige Veranstaltungen. Das Adventssingen mit großer Beteiligung der Musikgruppen der Pfarreiengemeinschaft erbrachte 1200 Euro, die an die Kinderkrebshilfe gespendet wurden. Ein Wermutstropfen war die Auflösung der Landjugend Teunz nachdem seit Jahren der Mitgliederstand zurückgegangen war und sich kein Vorstand mehr gefunden hatte. Die Rücklagen werden wieder für die Jugendarbeit verwendet bzw. für eine neue Jugendgruppe "eingefroren".

Sanierung der Orgel

Für die Kirchenverwaltung berichtete Josef Saller. Aktuell wird die Renovierung der Kirchenorgel geprüft und Angebote werden eingeholt. Sobald für den Finanzbedarf Zahlen vorliegen, wird man verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten prüfen. Der Kindergarten ist in der Auslastung sehr stabil und im Moment voll ausgebucht. Stellvertretend für das gesamte Team dankte Josef Saller der Kindergartenleitung Hildegard Kühner für ihre Arbeit, insbesondere weil die letzten Monate von personellen Veränderungen geprägt waren.

Einen kleinen Rückblick auf die Einweihung von Sankt Jakob Fuchsberg gab Ulrich Wohlgemut von der Kirchenverwaltung Fuchsberg. Die Feierlichkeiten waren getragen von einer hervorragenden Zusammenarbeit, wofür er seinen Dank aussprach. Er konnte von einer anhaltend hohen Besucherzahl in der Kirche und sehr viel positivem Feedback für die Renovierung berichten.

Den Hauptteil des Abends gestalteten Manfred Hartung und Pfarrer Alfons Forster, die sich mit dem religiösen Witz auseinandersetzten. Natürlich sei ein Witz auch gut, wenn er religiöse Figuren oder Gebräuche zum Gegenstand hat, wie zum Beispiel: "Als ich klein war habe ich jede Nacht um ein Fahrrad gebetet, dann habe ich gemerkt, dass Gott so nicht funktioniert. Ich habe eins gestohlen und Gott um Verzeihung gebeten." So biete der Witz die Möglichkeit, sich über die oft ernsten Dinge zu stellen, darüber zu lachen und nachzudenken. Humor ist gesund und erhält den Lebensmut. Die Referenten brannten ein Feuerwerk religiöser Witze ab, was die Anwesenden sehr amüsierte.

Termine

Fastenessen der Nachbarschafts- und Nächstenhilfe mit Solibrot-Verkauf durch den Frauenbund am 26. März im Pfarrheim; Osterbasar des Frauenbundes am 1./2. April im Gemeindehaus; Priesterjubiläum von Pfarrer Herbert Rösl am 2. Juli. Im Herbst ist ein Gospelkonzert mit dem Chor "Hope and Joy" geplant. (tkr)

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.