19.02.2018 - 20:00 Uhr
Teunz

Trauriger Rekord für die Sodalen in Teunz

Die Teunzer Pfarrgruppe der Marianischen Männer-Kongregation ist eine der größten im Bezirk Cham. Trotzdem schwinden auch hier die Mitglieder. Das vergangene Jahr war von einem traurigen Rekord gezeichnet. "Insgesamt sind sieben langjährige Mitglieder verstorben, soviel wie noch nie in meiner Zeit als Obmann," stellte Hans Neuber fest.

Das Pfarrheim Teunz war gut gefüllt zur Hauptversammlung der Mariannischen Männerkongregation.
von Tobias KrafczykProfil

Unter den anwesenden Mitglieder konnte Neuber auch Pfarrer Herbert Rösl sowie Bürgermeister Norbert Eckl begrüßen. In seinem Bericht über die verschiedenen Veranstaltungen hob er die Maiandacht heraus. Sie wurde von den Sodalen des Kirchenchors gestaltet und fand sehr guten Anklang. Weiterhin erwähnte er das Priesterjubiläum von Pfarrer Herbert Rösl sowie die Wallfahrt mit dem Frauenbund.

Da der Besuch der Wallfahrt in den letzten Jahren immer weiter abnahm, wurde bereits entschieden, dass diese Veranstaltung künftig nicht mehr stattfinden soll. Teil der gelebten Gemeinschaft sind auch die Krankenbesuche; aber auch 22 Geburtstagsbesuche standen auf dem Programm. Kassier Thomas Wilhelm berichtet über ein sehr ausgeglichenes Finanzjahr. Auffallend waren die Unterstützung und Spenden für das Fastenessen der Nachbarschafts- und Nächstenhilfe sowie das Priesterjubiläum von Pfarrer Herbert Rösl.

Bürgermeister Norbert Eckl dankte in seinem Grußwort den Sodalen für ihr christliches Engagement in Pfarrei und Gemeinde. Weiterhin unterstrich er die gute Zusammenarbeit zwischen der weltlichen und kirchlichen Gemeinde, insbesondere mit dem Obmann Hans Neuber und Pfarrer Herbert Rösl. Pfarrer Herbert Rösl verwies in seiner Ansprache auf die besondere Bedeutung der Fastenzeit als Chance zur Vertiefung des Glaubens. Im Rückgriff auf Zitate von Papst Franziskus appellierte er an die Mitglieder, auch die Angebote zur Besinnung und Buße anzunehmen. Er stellte einen Beichtspiegel vor, und lud zum Besuch der Bußandacht, des Glaubensseminars und des Morgenlobs ein.

Abschließend gab Hans Neuber noch die Termine für das neue Jahr bekannt. Besonders lud er die Sodalen zu den Heiligen Messen für die verstorbenen Pfarrpräses Pfarrer Jakob Wendl (2. April) und Pfarrer Ludwig Weiß (6.Juli) ein. Die Versammlung beendete Neuber mit einem Dank an Pfarrer Herbert Rösl für die gute Zusammenarbeit sowie seinen Helfern, die für einen reibungslosen Ablauf der verschiedenen Veranstaltungen sorgen.

Seit 1563

Die Marianische Kongregation ist eine vom Jesuitenpater Jean Leunis SJ im Jahre 1563 errichtete kirchliche Vereinigung. In den Gründungsjahren gehörten dem Zusammenschluss nur Männer an, dadurch entstand ebenfalls die Bezeichnung Marianische Männer-Kongregationen (MMC). Die Männer der Kongregation, richten ihr Leben bewusst nach dem christlichen Glauben in der katholischen Kirche aus und stellen dieses Bemühen unter den Schutz der Gottesmutter Maria. In ihren Kongregationen verstehen sich die Mitglieder als Sodalen, das bedeutet, dass sie als Gemeinschaft zusammenstehen und sich für das Allgemeinwohl einsetzen wollen. (tkr)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp